Cannabistropfen: THC für die Augen

THC-haltige Augentropfen
Zuletzt aktualisiert

THC für die Augen könnte Patienten helfen

THC für die Augen könnte ein neuartiges Medikament für Patienten mit Augenschmerzen werden. Derzeit entwickelt und untersucht ein Team von Wissenschaftlern von der Universitäts-Augenklinik Köln entsprechende Augentropfen mit Tetrahydrocannabinol.

Klicke hier, um unsere Facebook-Seite zu besuchen und auf dem Laufenden zu bleiben!

Das Forscherteam unter der Leitung von Professor Dr. med. Philipp Steven arbeitet an THC für die Augen, also an THC-haltigen Augentropfen, weil es bisher keine wirksame Medizin für Patienten mit Schmerzen aufgrund trockener Augen gibt. Derartige Beschwerden resultieren aus einer Störung der Tränenproduktion und gehen häufig mit starken, kaum zu lindernden Schmerzen einher. Die Cannabistropfen führen das schmerzwirksame THC direkt auf das erkrankte Auge und können dort eine gute Effektivität erreichen.

Pressemitteilung der Augenärzte-Gesellschaft

Prof. Dr. med. Claus Cursiefen, Präsident der Deutschen Ophthamologischen Gesellschaft (DOG), bemerkte dazu in einer Pressemitteilung der Gesellschaft: “Wir verfügen bisher über keine wirksame Therapie gegen die Augenschmerzen. Unsere Hoffnungen ruhen deshalb auf Augentropfen mit Cannabis-Wirkstoffen“.

„Wir haben Augentropfen mit THC auf Basis von Semifluorierten Alkanen, SFAs, hergestellt“, erläutert Projektleiter Professor Dr. med. Philipp Steven. „Cannabiswirkstoffe lassen sich nicht in Wasser lösen, daher nutzen wir die wasserfreie SFA-Technologie“, führt der Leiter des Schwerpunkts Trockenes Auge und okuläre Graft-versus-Host Erkrankung an der Universitäts-Augenklinik Köln aus. So können hohe Wirkstoffmengen an den Ort der Erkrankung, die Augenoberfläche, transportiert werden. „Das Auge, vor allem die Hornhaut, besitzt mehr Nervenenden als jedes andere Gewebe des menschlichen Körpers und ist deshalb auch so schmerzempfindlich“, erläutert Steven.

[Quelle]

Erste Studien an Tieren

Um die Wirksamkeit der THC-Augentropfen zu testen, haben die Forscher Tierversuche durchgeführt. Diese hatten die gewünschten Resultate zur Folge – die Nerven der betroffenen Augen beruhigten sich und die Schmerzen konnten gelindert werden. Philipp Steven: “Wir gehen davon aus, dass die Cannabis-Augentropfen an die Nervenenden binden und so ihre Wirkung vermitteln” (Quelle).

Hier geht es zu einem Artikel zum Thema des Onlineportals Fitbook: https://www.fitbook.de/health/helfen-cannabis-tropfen-bei-stark-schmerzenden-augen
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.