New Mexico und New York legalisieren!

diese-US-bundestaaten

Die USA sind der Vorreiter in Sachen Relegalisierung von Cannabis. Von dort ging einst die Cannabis- und Drogenprohibition aus, und dort wird sie nun wieder aufgeweicht. Jetzt haben die Bundesstaaten New Mexico und New York angekündigt, den Hanf von der Liste der vollumfänglich verbotenen Stoffe zu nehmen.

Am 1. April – kein Aprilscherz – verkündete New Mexico, dass das Repräsentantenhaus und der Senat ihre Zustimmung des Vorstoßes signalisiert haben.

Die neuen drogenpolitischen Änderungen ermöglichen es jedem US-amerikanischen Staatsbürger ab 21 Jahren, bis zu 56 Gramm (zwei Unzen) Cannabis bzw. bis zu 16 Gramm Cannabisextrakt (was immer damit gemeint sein soll) legal in New Mexico erwerben, besitzen und konsumieren zu dürfen. Es dürfen außerdem bis zu sechs reifende Cannabispflanzen angebaut werden.

Im Bundesstaat New York stehen ähnliche Pläne auf der Agenda. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo und das Parlament des Staats haben sich Ende des Monats März in Albany auf eine Legalisierung der Abgabe von Cannabis verständigt.

Dies schließt auch den rekreativen Gebrauch mit ein. Es sollen künftig und nach Umsetzung einer entsprechenden Gesetzesänderung bis zu drei Gramm besessen werden dürfen, wenn der Besitzer der Substanz das 21. Lebensjahr vollendet hat. Auch die medizinische Verwendung von Cannabisprodukten soll erleichtert und ausgeweitet werden.

Der Senate Bill 2 legt zudem fest, dass Personen, die in New Mexico wegen Cannabisdelikten verurteilt worden waren, Anspruch auf eine automatische Löschung ihrer Akten haben. Diejenigen, die derzeit wegen solcher Vergehen inhaftiert sind, haben Anspruch auf eine Entlassung aus ihrer Strafe.

Hier geht es zu einem Artikel über die Bestrebungen in New Mexico

Und hier geht es zu einem Artikel über die neuesten Entwicklungen im Bundesstaat New York

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen