Dope-Literatur zum Lockdown 2.0

Dope-Literatur für Cannabisfreunde kommt gerade zum Lockdown 2.0 gut an. Wir werfen einen Blick auf drei brandneue Bücher.

Michael Knodt: Cannabis-Extraktion, Nachtschatten Verlag 2020, ISBN: 978-3-03788-588-8

Die Extraktion von Cannabis ist ein immer beliebter werdender Trend unter Hanffreunden, die auf wirksame Konzentrate stehen. Dabei ist die Herstellung von solchen Auszügen eigentlich ein alter Hut, denn auch konventionelles Haschisch stellt schon einen einfachen Extrakt dar. Die modernen BHO-Extrakte (Butane Honey Oil) bilden allerdings ein eigenständiges Kapitel in der Cannabiskultur, vereinen sie mit Erzeugnissen wie Shatter, Budder, Wax und Co. doch die potentesten Konzentrate, die heute bekannt sind. Cannabisjournalist Michael Knodt beleuchtet in diesem ersten deutschsprachigen Werk zum Thema alle denkbaren Extrakte und erläutert die Gefahren, die mit der Herstellung von Auszügen mithilfe von explosiven Lösungsmitteln einhergehen.

Michael Herzig, Frank Zobel, Sandro Cattacin: Cannabispolitik: Die Fragen, die niemand stellt, Seismo Verlag Zürich/Genf 2019, ISBN: 978-3-30777-195-2

Dieses Softcoverbüchlein aus dem Züricher Seismo-Verlag befasst sich explizit mit der Situation der Cannabisprohibition in der Schweiz. Das Autorentrio stellt die seit vielen Jahren immer wieder diskutierte Fragen in den Raum, wie effektiv das Hanfverbot der Eidgenossen eigentlich ist. Hat es die gewünschten gesundheitlichen und gesellschaftlichen Effekte bewirkt oder erzeugt es nur Leid, endlose Debatten und politische Zwietracht? Die Autoren beleuchten auf 140 Seiten, wie es um die Cannabispolitik ihres Heimatlandes bestellt ist und zeigen mögliche Wege auf, eine neue politische Praxis in Sachen Cannabis in der Schweiz zu installieren. Mit anschaulichen Beispielen aus dem Prohibitionsalltag von Patienten, Konsumenten und Dealern sowie einem angehängten Katalog der drängendsten Fragen zum Cannabisverbot, die niemand zu stellen wagt.

Ute Woltron: Hanf, Matthes & Seitz 2020, ISBN: 978-3-95757-857-0

In der Edition Naturkunden herausgegebenes, 160 Seiten umfassendes Lesebuch rund um den Hanf. Die Autorin ist keine Expertin auf dem Gebiet, sondern freie Journalistin und Schriftstellerin. Das merkt der Insider dem Buch auch an. Trotzdem ist der Versuch gelungen, die zeitgenössische Cannabis-Literatur um ein weiteres lesenswertes Werk für die Allgemeinheit und insbesondere für den Einsteiger in die Thematik zu ergänzen. Mit Betrachtungen zum Nutzhanf, zur Prohibition, zum Anbau und Konsum von Cannabis, zur Verwendung von Cannabis in der Küche, zu Hanf als Medikament, zum hanfigen Lifestyle und natürlich zur psychoaktiven Erfahrung mit Cannabisprodukten. Am Ende des Bandes präsentiert die Autorin noch eine Handvoll Porträts exemplarischer Hanfpflanzen – von den botanischen Arten bis zu einigen klassischen Rauschhanf-Strains der Gegenwart.

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen