Bildungsinhalte. CannabisFakten.de

CannabisFakten.de: Die vom Deutschen Hanfverband (DHV) neu aufgesetzte Website Cannabisfakten.de bietet Aufklärung und Bildungsinhalte für alle.

Weil Informationen über Cannabis derzeit wichtiger sind als je zuvor, hat sich der Hanfverband entschieden, die Website CannabisFakten.de ins Leben zu rufen. Dort werden alle wichtigen Inhalte rund um den Hanf, dessen vielseitige Verwendung als Medizin, Faserpflanze, Nahrungsmittel, Rauschmittel und Schamanengewächs und dessen irrsinniges Verbot präsentiert – und relevante Fragen werden beantwortet.

Die Cannabispflanze wurde schon vor mindestens 7.500 Jahren von Menschen genutzt, sei es zur Verwendung als Rohstoff, Nahrung, Medizin oder Genussmittel. Cannabis ist damit eine der ältesten vom Menschen kultivierten Pflanzen der Welt. Viele Entwicklungen in der Schifffahrt und die Erkundung der Weltmeere wären ohne die reißfeste und gegenüber Salzwasser relativ unempfindliche Faser kaum möglich gewesen.

CannabisFakten.de

Dabei wird mit alten Vorurteilen und Ressentiments aufgeräumt, die auch von den Politikern immer wieder aufs Tapet gebracht werden. Sei es die Mär von Cannabis als Einstiegsdroge oder von der kulturfremden Pflanze in unserem Kulturkreis:

Auch in Deutschland war Cannabis schon frühzeitig weit verbreitet, sei es als Faserlieferant, Nahrungsmittel, Medikament oder auch als Genussmittel bei Schriftstellern und Dichtern. Die Kartoffel kam erst 1647 nach Deutschland.

CannabisFakten.de

Korrekt ist, dass der Hanf auch in unseren Gefilden schon seit Tausenden von Jahren eine soziokulturelle Rolle spielt. Und mehr noch:

Denn die Cannabispflanze ist eventuell nicht, wie bisher vermutet und in der Literatur zu lesen, vom Menschen aus Asien nach Europa gebracht worden. Die ältesten, bisher bekannten Fossilien von Cannabisblättern (!) stammen aus dem Oligozän („Cannabis oligocaenica“) und sind tatsächlich in Deutschland, nämlich in Eisleben, gefunden worden (…).

Das Oligozän ist eine erdgeschichtliche Epoche, die vor ungefähr 34 Millionen Jahren begonnen hatte und etwa elf Millionen Jahre dauerte. Das lässt darauf schließen, dass die Geschichte der Nutzung des Hanfs wahrscheinlich deutlich weiter zurückreicht, als bisher angenommen wurde. Durch die Entdeckung der entsprechenden Literaturstelle aus dem 19. Jahrhundert, die dem italienischen Ethnobotaniker Giorgio Samorini gelang, muss die Geschichte der Herkunft des Hanfs vermutlich neu erkundet und geschrieben werden, wenn denn die Identifikation der fossilen Blätter korrekt ist. Bisher ging man davon aus, dass der Hanf ursprünglich aus Zentralasien stammt, die Funde im deutschen Gebiet wären allerdings deutlich älter als alle bisherigen Nachweise aus Asien.

Aus: Markus Berger: Hanf! Cannabis als Heilmittel, Nutzpflanze, Genusskraut, AT Verlag 2020

Die Website wartet mit vielen Texten auf, aber auch mit Videos und zahlreichen Literaturempfehlungen.

Alle Cannabisten, die sich weitergehend in die Materie vertiefen mögen, sollten sich die Website unbedingt bookmarken und immer wieder besuchen. Tipp auch für die Diskussion mit Hanfgegnern, Prohibitionisten, Eltern, Lehrern, Ärzten und Arbeitgebern.

Hier geht es zur Website

Hier geht es zur Website des Deutschen Hanfverbands (DHV): hanfverband.de

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.