Gorilla Zkittlez: King Kong liebt Süßes!

gorilla-zkittlez

Barney’s Farm Strain Story

Text & Fotos: Green Born Identity – G.B.I.

Wenn "King Kong" GG4 eine süße Zkittlez beknabbert, geschehen spektakuläre Dinge! Die Züchter von Barney's Farm ließen zwei der besten und begehrtesten Sorten der letzten Jahre in einem spannungsgeladenen Showdown aufeinandertreffen.

Die neue Gorilla Zkittlez Sorte, GG4, der 100-Pfund-Gorilla unter den Cannabis-Sorten, war auf der Jagd nach Beute und schluckte “Super Candy” Zkittlez; sie erwiesen sich als sehr effektive Zuchtpartner und sorgten dafür, dass diese rein kalifornische Zuchtkonstellation schnell Früchte trug.

Das Ergebnis ist ein Megahybrid mit leichter Indica-Dominanz (60%) und sehr hohem THC-Gehalt von 24%, der sowohl eine starke Psychoaktivität als auch eine medizinische Wirkung garantiert – totale Entspannung ist dafür das treffende Wort.

Gorilla Zkittlez weist den gleichen wahnsinnigen Harzüberzug wie GG4 auf – ein wahrer Ozean von Trichomen, der da über die Pflanzen schwappt. Sie hinterlassen bei den Growern auch dank der Schiffsladungen an Erträgen einen bleibenden Eindruck: Bis zu 500-700 g/m2 sind möglich und machen sie zu potenziellen Schwergewichten.

Und alles nach nur 8-9 Blühwochen – das nennt sich sportlich! Ähnlich sensationell klingen die Outdoor-Anbaudaten dieser Sorte – bei einer Höhe von nur 1,7 Metern sollen Gorilla Zkittlez-Pflanzen im Freiland bis zu 2,5 Kilo Ertrag bringen. Ein solche Ernte ist natürlich nur im Freiland bei optimalen Bedingungen – viel Sonne und Wärme – möglich.

gorilla-zkittlez

Die ausgewachsenen Monster-Blütenstände sind mit einer guten Schimmelresistenz gewappnet, auf einer Skala von 1 bis 5 wird sie von Barney mit 4 bewertet. Bei natürlichem Licht wird die Gorilla Zkittlez zwischen der ersten und zweiten Oktoberwoche reif.

Premiere im Anbauraum: Der Doc testet die Sorte von Barney’s Farm zum ersten Mal

Innerhalb von nur 72 Stunden stießen die Köpfe der beiden gesäten feminisierten Samen durch die Oberfläche.

Bald setzte ein üppiges, buschiges Wachstum ein, mit ungewöhnlich glänzenden, ölig aussehenden, dunkelgrünen Laubblättern. Die beiden Pflanzen verbrachten drei Wochen in der Vegetativen Phase, bevor der Doc sie durch Umschalten auf 12/12 in die Blühphase versetzte.

Sie zeigten ein Wachstumsmuster, das mehr an eine klassische Indica erinnerte als er bei dieser Art angesichts eines Indica-Anteils von nur 60% erwartet hatte: sehr kompakt und kräftig, kurze Internodien, 25 und 27 cm hoch.

Die Harzquellen begannen sehr früh zu sprudeln

Nach dem Eintritt in die Blühphase zeigten die beiden Pflanzen einen starken Streckungsdrang, die Sativa-Gene von Gorilla Zkittlez machten sich offenbar an die Arbeit. Neu sich bildende Blätter gerieten schmaler, hatten aber immer noch diesen öligen Glanz.

Nach vier Wochen Blühphase war die Streckung von Stängel und Zweigen zum Ende gekommen und beide Pflanzen hatten eine Höhe von etwa 60 cm erreicht.

King Kong Erträge in gigantischen Dimensionen

Die Struktur der Blütenstände war offensichtlich indicadominant. Sie bildeten dicke, knollige Brocken, die schließlich, nach 58 und 60 Tagen Blühphase (absolut planmäßig), geschwollen, hart und kompakt waren – und von einer mächtigen Harzschicht überzogen, wobei sogar die obersten Laubblätter überall mit Kristallen bedeckt waren.

Der Doc schwärmte: “Sie sind so super-zuckrig-klebrig geworden, ganz wie erwartet. Gorilla Zkittlez ist geradezu durchtränkt von Unmengen süßlichem Affenschweiß, es ist ein einziges wunderbares Harzfestival!”

gorilla-zkittlez

Sehr lobenswert ist auch die große Uniformität dieser beiden Exemplare. Der intensive Geruch war eine ungewöhnliche Mélange aus süßen Tropenfruchtnoten und Anklängen würzigen schwarzen Haschischs, dazu passend eine Prise Moschus. Am Ende ihres Lebenszyklus hatten die beiden Pflanzen eine runde, passende Form mit Höhen von 60 und 67 cm.

“Ich bin völlig von den Socken!”

Der Doc schrie vor Freude auf, als er nach drei Wochen seine Gorilla Zkittlez-Blütenstände – so hart wie die Brust eines Gorillas, mit einer erstaunlich prächtigen Trichom-Bedeckung – auf die Waage legte. Der Ertrag beider Pflanzen belief sich zusammen auf phänomenale 225 Gramm – “wahrhaft gigantische King Kong-ähnliche Dimensionen, und das umso mehr, wenn man die recht kleine Größe dieser Pflanzen berücksichtigt.

Sie haben fast doppelt so viele Gramm Ertrag gebracht, als sie in Zentimetern maßen, das ist schier unglaublich”, sagte ein fassungsloser Doc.

Gorilla Zkittlez dampfen: “Als ob King Kong meinen Kopf und Körper weichgeklopft hätte”

Als er eine Blüte für den ersten Test mit dem Vaporizer aufbrach, wehte ein raffinierter zweiphasiger Duft in seine Nasenlöcher: Zuerst roch er eine exotische, fruchtige, an Mango erinnernde Süße, die nach einer Sekunde einem bleibenden, schweren Haschischduft wich.

Dieser ungewöhnliche Effekt trat beim Verdampfen der Blüte in seinem “Mighty”-Vaporizer auf – als der Dampf den Mund passierte, schmeckte er fruchtig und süß, aber der bleibende Eindruck war dann wieder der nach würzigem Haschisch.

gorilla-zkittlez

Der Doc nahm drei tiefe Züge und wartete, dass die Wirkung richtig einsetzte. Nach dem zweiten spürte er einen leichten Druck um die Augen und Schläfen herum sowie ein starkes High, das aus dem tiefen Innern aufstieg, und nach dem dritten fühlte es sich an, als ob King Kong aus dem Dampf hervortrat und ihn fest packte.

“Der Gorilla lässt seine THC-Muskeln spielen und beginnt, meinen Kopf und Körper weichzuklopfen!”

Diese tief entspannende Wirkung hielt mehr als zwei Stunden an und versetzte ihn in einen traumhaften Zustand, er wurde aber nicht schläfrig – Chillen vom Feinsten. Der Doc fasste zusammen:

“Dieser Megahybrid hat alle seine Versprechen gehalten, er hat sich hinsichtlich Ertrag und Harzproduktion als Volltreffer erwiesen; erstaunliche Potenz, verblüffendes Aroma, dazu eine moderate Blühphase und für Anbauräume praktikable Größe – bei dieser Sorte ist einfach alles perfekt. Ein Champion unter den US-West Coast-Genetiken!”

www.barneysfarm.com

Anbaudaten:

 

Sorte

Gorilla Zkittlez (GG4 x Zkittlez)

Vegetative Phase

drei Wochen (nach der Keimung)

Blühphase

58 + 60 Tage / in der Regel 56-63 Tage

Pflanzmedium

Plagron Grow Mix Soil, 11-Liter-Töpfe

pH

6,2-6,6

EC

1,2–1,8 mS

Beleuchtung

bis zu 12 x SANlight S4W = 1680 Watt

Temperatur

19-28 °C  

Luftfeuchtigkeit

40-60%

Bewässerung

von Hand

Düngung

Organic Bloom Liquid von Green Buzz Liquids

Zusätze / Stimulatoren

Living Organics, More Roots, Humin Säure Plus, Big Fruits, Fast Buds und Clean Fruits von Green Buzz Liquids

Geräte

CleanLight Pro zwecks Schimmelvermeidung

Größe

60 + 67 cm

Ertrag

zusammen 226 Gramm

 

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.