Corona: Synthetisches Cannabinoid könnte helfen

hanfblüten-essenzen

Ein synthetisches Cannabinoid könnte bei schwerem Verlauf einer Covid-19-Erkrankung hilfreiche Dienste leisten. Dies soll nun von US-amerikanischen Forschern studiert werden. Die amerikanische Lebensmittelbehörde hat dafür den Daumen hoch gegeben.

Wer an Covid-19 erkrankt ist, kann unter Umständen ein schweres Atemnotsyndrom ausbilden. Dies ist lebensgefährlich und vor allem für Menschen aus Risikogruppen (Vorerkrankte und Chroniker sowie alte und sehr junge Menschen) eine reelle Gefahr. Um dies zu behandeln, könnte sich ein synthetisches Cannabinoid namens ARDS-003 eignen. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat jetzt eine Studie darüber abgenickt.

ARDS-003 ist kein neues synthetisches Cannabinoid, sondern wurde bereits wissenschaftlich studiert, zum Beispiel als Pharmakon bei Sepsis (Blutvergiftung). Das Cannabinoid bindet im Körper an den CB2-Rezeptor (Cannabinoid-2-Rezeptor). Die Pharmazeutische Zeitung erläutert: “Das Cannabinoid soll so die Zytokinfreisetzung schnell dämpfen und ein ARDS verhindern. Anders als andere Cannabinoide bindet ARDS-003 nicht an den CB1-Rezeptor. Eine psychoaktive Aktivität besitzt der Arzneistoffkandidat damit nicht” (Quelle).

Das Forbes Magazine erklärt weiter: “Die Forscher von Tetra Bio-Pharma, einem Pharmaunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von aus Cannabinoiden gewonnenen Medikamenten konzentriert, gründeten ARDS-003 in der Hoffnung, dass es bei der Bekämpfung des ARDS helfen könnte, das bei schweren Fällen von Covid-19 häufig auftritt. Obwohl ARDS-003 nicht aus der Cannabispflanze gewonnen wird, moduliert es als synthetisches Cannabinoid dasselbe interne System wie Cannabis (das so genannte Endocannabinoid-System)” (Quelle).

Die Untersuchung der Phase 1, die mit freiwilligen und gesunden Probanden duchgeführt werden soll, kann noch in diesem Jahr starten. Im Falle eines ersten Erfolgs könnte dann im kommenden Jahr die Phase 2 beginnen. Bis es zu einer eventuellen Zulassung des synthetischen Cannabinoids kommen kann, wird es damit auf jeden Fall noch eine ganze Weile dauern.

Hier geht es zum Artikel des Pharmazeutischen Zeitung vom 25. August 2020

Und hier geht es zum einem Artikel des Forbes-Magazins vom 20. August 2020

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen