CBD-Gummibärchen: Deutsche heulen rum

CBD-Gummibärchen aus Tschechien sind in Supermärkten des deutschen Nachbarlandes legal zu erwerben. Wer es als deutscher Tourist aber wagt, diese harmlosen Naschereien mit nach Hause zu bringen, der kann von der Polizei verknackt werden.

Wie die Frankenpost am 1. Juli 2020 berichtete, kontrollieren Beamte der Polizei-Inspektion Furth im Wald in der Oberpfalz regelmäßig deutsche Autofahrer, die aus Tschechien kommen. Befinden sich in deren Gepäck Süßwaren, die Harlequin, Cannabis Bears oder Fruit Cake heißen, so kann es Ärger geben. Denn diese Gummitiere enthalten Cannabidiol-Hanf, also Auszüge aus THC-armem Faserhanf.

Und weil die aus Tschechien stammenden CBD-Gummibärchen angeblich etwas mehr THC enthalten als die in Deutschland zulässigen 0,2 Prozent, fallen die Süßigkeiten in der BRD unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG).

Nutzhanf ist illegal

Auch Nutzhanfblüten, die wie in der Schweiz als Tabakersatz verkauft werden, sind in Deutschland nicht erlaubt. Auch sie fallen unter das BtMG und können eine Strafanzeige nach sich ziehen. Wer aus Tschechien nach Deutschland einreist, muss damit rechnen, von der Staatsmacht kontrolliert zu werden. Mehr noch als an der Schweizer Grenze haben es die Beamten hier auf die Einfurh von Drogen abgesehen, da Tschechien in Sachen Drogentourismus ähnlich beliebt ist wie die Niederlande.

Die Polizei Oberpfalz weist daher darauf hin, dass diese Produkte in Tschechien zwar legal erworben werden können, bei einer Einfuhr in die Bundesrepublik Deutschland allerdings strafrechtliche Konsequenzen haben. Die Einfuhr von Betäubungsmitteln stellt eine Straftat, mindestens ein Vergehen dar und wird daher bei der Staatsanwaltschaft beziehungsweise den Gerichten zur Anzeige gebracht.

www.frankenpost.de

Wer also plant, eine kleine Reise nach Prag oder in einen anderen Ort Tschechiens zu reisen, um sich dort mit CBD-haltigen Produkten einzudecken, der sollte bedenken, dass die Grenzkontrollen, die es auf illegale psychoaktive Substanzen abgesehen haben, kein Pappenstiel sind. Gerade wenn ein Protagonist entsprechend aussieht wie ein Kiffer, werden die Beamten im Zweifelsfall ein Auge auf ihn oder sie werfen. Die Situation ist also ähnlich prekär wie an der holländischen Grenze.

Hier geht es zu einem Artikel der Frankenpost.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.