Observation eines Indoor-Anbaus der Sorte Morpheus von Buddha Seeds

Observation-eines-Indoor-Anbaus-der-Sorte-Morpheus-von-Buddha-Seeds

Morpheus: schnelles und explosives wachstum harzbeladener blütenstände

Die Morpheus überrascht durch ihr rasantes, explosives Wachstum, ihre Harzproduktion (trotz der kurzen Blühphase) und kompakte Struktur sowie durch ihren ausgezeichneten Orangengeschmack. 

Sie benötigt nicht viel Pflege, so dass sie auch von Neulingen angebaut werden kann. So fasst der Instagram-Nutzer @grow_and_med seine Erfahrungen mit dem Anbau dieser Sorte zusammen.

Nachfolgend finden Sie weitere Einzelheiten über den gesamten Ablauf, wie er in Argentinien bei einem Indoor-Anbau realisiert wurde.

Morpheus von der Buddha-Samenbank ist eine indicadominante Hybride mit – aufgrund ihres hohen CBD-Gehalts – therapeutischen Eigenschaften, sie wirkt beruhigend und entspannend. Diese Sorte zeichnet sich durch ein ausgewogenes THC-CBD-Verhältnis von 1:1 aus; THC und CBD kommen auf 20% des gesamten Gehalts an Cannabinoiden.

Die Erfahrungen mit Morpheus sind angenehm, introspektiv und erinnern uns an die der Mythologie entstammenden Redewendung “in den Armen von Morpheus ruhen”, dem Gott der Träume. Morpheus lädt uns ein, sich auf eine innere Reise zu begeben, ohne dabei den klaren Blick zu verlieren. Die psychoaktive Wirkung ist moderat, sie behält ihren reichhaltigen Geschmack und ein intensives Aroma mit einem Hauch von Zitrus.

Schauen wir uns an, wie diese Sorte in Argentinien von dem Instagram-Nutzer @grow_and_med drinnen angebaut wurde. Er hatte sich für einen Versuchsanbau entschieden und Morpheus sollte auf ihre medizinischen und therapeutischen Eigenschaften geprüft werden.

Keimung

Am 15. September 2019 wurde ein Morpheus-Same zum Keimen gebracht und von den ersten Tagen an eine ausgezeichnete Entwicklung beobachtet.

Nach dem Keimen wurde der Sämling in einen 25-Liter-Mad Roquet-Topf gepflanzt, der mit einem eigenem Substrat auf der Basis von Kokos, Perlit und wieder verwendetem Pflanzmedium gefüllt war. Später wurde die Pflanze in einen speziell für das Wachstum ausgestatteten Growschrank mit den Maßen 1,60 m x 0,80 m x 0,80 m gestellt.

Wachstum

Als Beleuchtung während der Wachstumsphase wurden warme LED-Vollspektrumlampen mit einer Leistung von 600 W verwendet, die Photoperiode war auf 20 Stunden Licht und 4 Stunden Dunkelheit eingestellt. Für die Blütephase wurden folgende Parameter eingehalten: eine Leistung von 615 W, 300 warme LEDs und 315 Licht emittierende elektrochemische Zellen (LECs) – bei einer Photoperiode von 14 Stunden Licht und 10 Stunden Dunkelheit.

Die Temperatur lag in den letzten Monaten bei 33/37 °C während der Lichtstunden, die Luftfeuchtigkeit betrug durchschnittlich 60%. Regenfälle hatten zu einer Erhöhung der Luftfeuchtigkeit geführt.

Der Pflanze wurde Dünger der Produktlinien Advanced Nutrients, Grotek und Mad Line verabreicht, mit einem PH-Wert von 5,6 und einem EC-Wert von 1,75 für einen Abschnitt der Blühphase.

Sie wurde 3 Mal umgepflanzt, um einen guten Wurzelballen zu bekommen. Auf Beschneiden wurde zunächst verzichtet, so dass sie von selbst in die Form eines Kerzenleuchters wuchs. Später wurden zwei Netze zur Unterbringung der Zweige platziert und der gesamte untere Teil wurde beschnitten. In der Blühphase hatte die Pflanze die Kraft, sich selbst zu tragen, so dass die Netze durchgeschnitten wurden, um sie innerhalb des Growzeltes zu drehen.

Der zentrale Stängel wurde herabgebogen, damit das Licht zum unteren Bereich der Pflanze gelangt, und es wurde ein Doppelnetz angebracht, um zu verhindern, dass die Pflanze zu hoch wächst – doch ihrem Wachstum war durch die Größe des Zeltes sowieso eine Grenze gesetzt.

Blühphase

Die Blüte der Morpheus verläuft schnell. In unserem Fall fing sie nach 46 Tagen zu blühen an. Am 15. Blühtag waren die Blütenknospen bereits gut ausgebildet und nach 38 Tagen waren sie schon fest und kompakt. Dieses Phase endete mit einer Explosion von harten, harzigen und kompakten Blütenständen. Am Ende hatte die Pflanze eine Höhe von insgesamt 1,10 Metern erreicht (einschließlich der 50 cm des Topfes).

Observation-eines-Indoor-Anbaus-der-Sorte-Morpheus-von-Buddha-Seeds
Während der gesamten Wachstumsphase wurden keine Schädlinge vorgefunden.

Ernte

Die Ernte von Morpheus fiel (ohne die unteren Teile) mit einem Trockengewicht von 247 g reichlich aus. Vor der Ernte waren die Wurzeln mit dem Flush Fertilizer von Advanced Nutrients gewaschen worden.

Persönliche Bewertung des Growers

Die Morpheus überrascht durch ihr rasantes, explosives Wachstum, ihre Harzproduktion (trotz der kurzen Blühphase) und kompakte Struktur sowie durch ihren ausgezeichneten Orangengeschmack. Sie benötigt nicht viel Pflege, so dass sie auch von Neueinsteigern angebaut werden kann. Hinsichtlich des Geschmacks erfreut uns Morpheus mit Zitrus- und erdigen Noten. Das High ist leicht. Aber der bemerkenswerteste Aspekt ist die gute Resonanz, die sie bei der Vermarktung in Form von CBD-Öl erhielt. Das THC-CBD-Verhältnis von 1:1 ist ideal bei Schlafstörungen und Stress. www.buddhaseedbank.com
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.