Sponsored

Zamnesias Seedfinder erleichtert Dir die Auswahl der richtigen Samen

Frank Brandse
29 Jun 2021

Die Suche nach dem idealen Cannabissamen beinhaltet eine Vielzahl von Faktoren. Weil heutzutage so viele Sorten erh ltlich sind, haben wir einfach die Qual der Wahl. Obwohl jeder Aspekt des Anbauprozesses wichtig ist, dürfte die Auswahl eines Samens, der alle Deine Anforderungen erfüllt, wohl der wichtigste Faktor sein. Leider gibt es viel zu viele angehende Grower, die Samen von schlechter Qualit t verwenden oder sich bei der Auswahl ihrer Samen auf den Zufall verlassen, wobei das Ergebnis in den meisten F llen immer dasselbe ist: ein entt uschender Ertrag und eine insgesamt frustrierende Anbauerfahrung. Tats chlich k nnen diese erfolglosen ersten Versuche ausreichen, um vielen Hanfis den Selbstanbau für den Rest des Lebens zu vermiesen.


Wichtige Faktoren bei der Auswahl von Cannabissamen

Aber wo fängt man bei der Suche nach dem perfekten Samen an? Selbst wenn es zunächst wie eine ziemlich schwierige Aufgabe aussieht, muss es wirklich nicht so sein. Egal, ob Du absoluter Anfänger bist oder neue Ideen suchst, bist Du bei uns richtig: Wie haben nämlich einige Faktoren zusammengestellt, die Du berücksichtigen solltest, um nicht nur Deinem Geschmack, sondern auch Deinen Anbaubedingungen gerecht zu werden.

Feminisierte, regul re oder autoflowering Samen?

Wer einen Seedshop durchstöbert, stößt schnell auf die Begriffe "feminisiert", "regulär" und "autoflowering". Obwohl sie allesamt Arten von Cannabissamen beschreiben, hat jede davon andere Eigenschaften.

Wie wir alle wissen, sind weibliche Pflanzen die Art von Cannabis, die klebrige Blüten hervorbringt, die man genie en kann. Ohne tiefer auf die wissenschaftlichen Hintergründe dieser Varianten einzugehen, kann man sagen, dass reguläre Samen das Potenzial aufweisen, sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen zu produzieren. Diese Samen werden oft von erfahrenen Anbauern bevorzugt, die Klone erzeugen oder mit der Züchtung experimentieren möchten.

Wem es allerdings ausschließlich um Blüten geht, der sollte sein Vorhaben nicht mit regulären Samen dem Zufall überlassen, sondern sich für dedizierte feminisierte Samen entscheiden, die mit einer Erfolgsquote von über 99% ausschließlich weibliche Pflanzen produzieren.

Es ist kein Geheimnis, dass reguläre und feminisierte Samen etwas mehr Einsatz und Mühe erfordern, da der Lichtzyklus geändert werden muss, damit die Pflanzen in ihre Blütephase übergehen. Wer jedoch auf diesen erforderlichen Pflegeaufwand verzichten möchte, kann sich für autoflowering Samen entscheiden. Diese robusten und widerstandsfähigen Pflanzen nehmen im Grunde alles selbst in die Hand und leiten ihre Blüte, wie es der Name schon sagt, zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch ein.

Seedfinder try now!

Indoor oder im Freien?

Nachdem Du nun eine bessere Vorstellung davon hast, welche Art von Samen Du anbauen willst, gilt es einen Platz zu finden, an dem die Pflanzen gedeihen können. Es wird Dir zwar schwer fallen, eine Sorte zu finden, die nicht sowohl im Freien als auch indoor angebaut werden kann, aber es lohnt sich auf jeden Fall, noch einmal zu überprüfen, ob Deine Samen für Deine zukünftige Anbauumgebung wirklich gut geeignet ist.

Egal, ob Dir ein kleiner Balkon, ein weitläufiger Garten, ein Gewächshaus oder nur ein kleiner Standort im Freien zur Verfügung steht, gibt es immer Samen, die Deine Erwartungen erfüllen werden. Dasselbe gilt für Indoor-Anbauprojekte: Richte Dir einen LED-beleuchteten Schrank oder eine Growbox ein, und es gibt keinen Grund, warum Du nicht bequem zu Hause qualitativ hochwertiges Cannabis anbauen kannst. Es versteht sich von selbst, dass einige Sorten nicht nur groß werden, sondern auch einen unverwechselbaren Geruch verströmen. Sollte also Diskretion eine wichtige Voraussetzung für Dein Anbauvorhaben sein, lohnt es sich vielleicht, ein wenig mehr über die Wachstumseigenschaften einer bestimmten Sorte zu lesen.

Geschmack, Aroma und Wirkung

Es besteht wohl kein Zweifel daran, dass diese Faktoren der Grund dafür sind, warum viele Leute mit dem Anbau von Cannabis beginnen. Es geht um die Belohnung, auf die wir uns alle freuen, sobald der erste Samen keimt. Wenn die Zeit der Ernte Deiner Blüten ansteht, wird es ein unvergesslicher Tag sein – so viel ist sicher!

Um sicherzustellen, dass Deine Pflanzen die bestmögliche Leistung liefern, solltest Du auf den Geschmack und die Aromen achten, die Deine Blüten liefern. Du suchst nach einer klebrig-süßen Sorte mit Zitrus-Anklängen? Es wird Dich umhauen, wenn Du erfährst, wie viele Sorten diese Eigenschaft bieten.

Wenn Du hingegen Deine Rauchsessions etwas herzhafter magst, dann schaue Dir die eher nach Kiefern duftenden Sorten an, die in der Regel ein erdiges, krautiges Terpenprofil entwickeln. Die Auswahl an Geschmacksrichtungen und Aromen ist nahezu endlos und kann den persönlichen Geschmack und die Vorlieben eines jeden Anbauers widerspiegeln. Es gibt in dieser Hinsicht sicherlich keine "richtigen" oder "falschen" Samen.

Dasselbe gilt für die Wirkung: Als Neueinsteiger geht man meist davon aus, dass jede Sorte überwältigend wirkt und den Nutzer tief ins Sofa drückt, was aber ganz einfach nicht der Fall ist. Tatsächlich sind viele beliebte Samen, die heute angebaut werden, dedizierte CBD-Sorten, die kein High auslösen. Wer jedoch ein knallhartes High vorzieht, wird auch dafür mühelos passende Sorten finden. Ebenso gibt es Sorten mit einem ähnlichen THC- und CBD-Gehalt sowie Varietäten mit anderen Cannabinoiden wie CBG, CBN und vieles mehr.

Zamnesia Seedfinder

Natürlich ist es eine anspruchsvolle Aufgabe, den richtigen Samen ausfindig zu machen. Bei Berücksichtigung von Vorlieben, Anbauerfahrung und zur Verfügung stehendem Budget kann die Auswahl eines Samens eine echte Herausforderung sein. Hilfe gibt es jedoch in Form des Zamnesia Seedfinders. Dieses intuitive und einfach zu bedienende System hilft Dir, mühelos die perfekten Samen für Dich zu finden.

Beantworte einfach ein paar Fragen und Du wirst im Handumdrehen die zu Dir passende Sorten finden. Es ist einfach und macht Spa ! Solltest Du noch unsicher sein, ob Du den Sprung in den Selbstanbau wagen solltest, ist dies der perfekte Ausgangspunkt, um endlich ins gar nicht so kalte Wasser zu springen!

F
Frank Brandse