Psilocybin-Studie in Berlin

magic-mushrooms-furs-volk

Psilocybin-Studie bei therapieresistenter Depression: Eine Forschungsgruppe der Charité Berlin (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité – Universitätsmedizin Berlin) sucht derzeit nach Probanden für eine Untersuchung mit dem Wirkstoff der psychedelischen Pilze.

Die klinische Studie wird für Patient*innen mit therapieresistenter Depression (TRD) angeboten und soll die Sicherheit und Wirksamkeit von Psilocybin bei Teilnehmern mit diesem Krankheitsbild eruieren.

“Ziel dieser Studie ist es zu klären, ob die einmalige Gabe von Psilocybin, ein Bestandteil von halluzinogenen Pilzen, in Kombination mit Psychotherapie sicher ist und zu einer Verbesserung von Symptomen bei Patient*innen mit therapieresistenter Depression führt” (Quelle).

Die Studie richtet sich an erwachsenen Patienten mit einer Depression, bei denen es trotz vorangegangenen medikamentösen Therapien zu keiner ausreichenden Besserung der depressiven Symptomatik gekommen ist.

Hier eine Übersicht wichtiger Ein- und Ausschlusskriterien:

  • Vorliegen einer mittelgradigen oder schweren Depression
  • Aktuell keine antidepressive Medikation
  • Vorangegangene Behandlungen mit für die Depressionsbehandlung zugelassenen Medikamente
  • Ausschluss von bestimmten Erkrankungen der Psyche (z.B. Schizophrenie, schizoaffektive Störung, bipolare Störung, Posttraumatische Belastungsstörung, Borderline Persönlichkeitsstörug, Demenz, Alkohol- oder Substanzabhängigkeit), des Nervensystems (z.B. Epilepsie), der Leber, der Niere, des Herzkreislaufsystems (z.B. unkontrollierter Bluthochdruck) und/oder des Stoffwechsels (z.B. unkontrollierter, insulinabhängiger Diabetes mellitus, unbehandelte Hypothyreose)
  • Keine stillenden oder schwangeren Frauen

Die Studie wird finanziert durch COMPASS Pathways Ltd., eine Firma des Gesundheitssektors, dessen Entwicklungsprogramm für Psilocybin Therapie für therapieresistenter Depression im 2018 von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde (FDA) die Bezeichnung „Breakthrough Therapy“ erhalten hat. Damit wurde dieser Ansatz als besonders vielversprechend ausgezeichnet und ein beschleunigtes Test- und Zulassungsverfahren ermöglicht.

https://psychiatrie.charite.de/forschung/pharmakopsychotherapie/psilocybin_trd_studie/

Hier geht es zur Website der Studie. Potenzielle Interessenten können mit einem Vorab-Fragebogen herausfinden, ob sie als Teilnehmer der Untersuchung geeignet sind. Wer auch nach Ausfüllen der Fragen noch unsicher ist, ob er oder sie an der Psilocybin-Studie teilnehmen kann, wende sich per E-Mail an die Forschungsgruppe: psilocybin@charite.de

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen