Österreich: Cannabis gegen Corona

5

Am Klinikum Klagenfurt untersuchen Mediziner derzeit, wie wirksam Cannabis bei Covid-19 sein kann. Zu diesem Zwecke wurden betroffene Patienten drei Wochen lang mit Cannabidiol (CBD) behandelt. Zunächst erhielten die Testpersonen je 200 mg pro Applikation, dann wurde auf 300 mg aufgestockt. Das Ergebnis: Die im Blut gemessenen Entzündungsparameter gingen unter der CBD-Therapie deutlich zurück und entsprechende Patienten waren schneller wieder genesen als die Vergleichsgruppe. Die Forscher untersuchen außerdem Patienten mit Gehirntumoren auf deren Ansprechen von CBD und die schmerzstillende Wirkung des Cannabinoids. Wie kaernten.orf.at berichtet, mit großem Erfolg: „Wir sind jetzt beim Auswerten der Daten und die Daten schauen relativ gut aus. Wir werden das jetzt wahrscheinlich routinemäßig einsetzen weil es eben keine Nebenwirkungen hat. Wir forschen schon länger dran“, zitiert der Sender den Abteilungsleiter der Intensivmedizin, Rudolf Likar.

Quelle: kaernten.orf.at

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen