Alternativer Drogenbericht erschienen

Drogen-Legalisierung

Ein alternativer Drogenbericht wird jedes Jahr vom Akzept e.V. und der Deutschen Aidshilfe herausgegeben. Darin wird – im Gegensatz zum Drogen- und Suchtbericht der deutschen Bundesregierung – mit realen Fakten und Zahlen gearbeitet, nicht mit geschönten Statistiken, die dem War on Drugs geschuldet sind und diesen nur bestätigen.

Kostenlos: alternativer Drogenbericht

Soeben ist der alternative Drogenbericht erschienen. Er ist in Buchform käuflich zu erwerben oder auch als Datei zum kostenlosen Herunterladen verfügbar. Die Herausgeber informieren:

Aus dem Inhalt

Zum 7. Mal eröffnet der Alternative Drogen- und Suchtbericht eine konstruktiv-kritische Perspektive auf die aktuellen Entwicklungen im Drogen- und Suchtbereich. Zahlreiche namhafte Autor_innen informieren über vorbildliche Projekte und innovative Ansätze, weisen auf Missstände und Blockaden hin und entwerfen Szenarien für eine Drogenpolitik der Zukunft.Ein solches Korrektiv ist weiterhin dringend notwendig.

Deutschland verfügt zwar über ein differenziertes Hilfesystem, zugleich bleibt jedoch eine Vielzahl an Möglichkeiten ungenutzt: Individuen und die Gesellschaft könnten noch weit besser vor den Folgen des Drogenkonsums geschützt werden, als es bisher geschieht. Gleich, ob es um Tabak und Alkohol geht oder um illegale Substanzen: Die Zahl der Menschen, die an den Folgen ihres Drogenkonsums versterben, könnte wesentlich geringer ausfallen. Gesundheitsschäden ließen sich reduzieren oder vermeiden.

Gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Folgekosten könnten drastisch sinken. Das bedeutet auch: Ein sehr viel effektiverer Einsatz von Ressourcen ist möglich.

Corona und die Auswirkungen

Die Corona-Pandemie hat dabei in diesem Jahr wie ein Vergrößerungsglas Missstände und Herausforderungen, interessanterweise aber ganz besonders Chancen deutlich werden lassen. Auf der einen Seite haben in der Ausnahmesituation Alltagsdrogen wie Alkohol und Cannabis weiter an Bedeutung gewonnen. Die Lage vieler Menschen, die illegale Drogen konsumieren, hat sich zugespitzt, zugleich musste die ambulante Drogenhilfe mit drastisch verschlechterten Bedingungen zurechtkommen.

Wer sich für das höchst interessante Buch interessiert, kann es hier herunterladen.

Hier geht es zu einer eigens für den alternativen Drogenbericht eingerichteten Website und zu einer entsprechenden Pressemitteilung.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.