R.I.P. Elisaldo Araújo Carlini (Cannabinoidforscher)

Der brasilianische Cannabis- und Cannabinoidforscher Professor Elisaldo Araujo Carlini (1930-2020) ist am 16. September 2020 im Alter von 90 Jahren gestorben.

Der Cannabinoidforscher Professor Elisaldo Araujo Carlini war ein Pionier der modernen Cannabisforschung. So entdeckte er die krampflösenden Wirkungen von Cannabidiol (CBD) in den 70er Jahren.

Elisaldo Araujo Carlini lebte eine Zeit während seiner Kindheit in einem kleinen ländlichen Bezirk von Pirajá, São Paulo. In diesem Dorf ohne alle Ressourcen, inklusive mangelnder Gesundheitsversorgung, kam er mit pflanzlichen Heilmethoden in Kontakt und entwickelte ein tiefes Gefühl der Solidarität gegenüber menschlichem Leiden. Der Professor pflegte seinen Studenten zu sagen, dass seine Leidenschaft für die Forschung über die diversen Heilpflanzen in dieser Zeit begann.

Carlini veröffentlichte seine ersten Arbeiten über Cannabis fast zeitgleich mit den Arbeiten der Gruppe von Raphael Mechoulam von der Hebräischen Universität in Israel.

Zu dieser Zeit begründeten die beiden engagierten Cannabinoidforscher und Professoren Mechoulam und Carlini eine äußerst produktive Partnerschaft und eine lebenslange innige Freundschaft. Einige Jahre später stellte Professor Elisaldo Araujo Carlini zusammen mit seinem Kollegen Isaac Karniol fest, dass der THC-Gehalt brasilianischer Cannabisproben nicht alle seine biologischen Aktivitäten erklärt.

Dieser Befund machte deutlich, dass auch andere Cannabinoide pharmakologische Wirkungen haben könnten, die, wie im Fall von Cannabidiol (CBD), sogar entgegengesetzt zu den bei Tetrahydrocannabinol (THC) beobachteten Wirkungen sein können.

Diese Studien waren für die spätere Entdeckung der anxiolytischen (angstlösenden) und antipsychotischen Eigenschaften von CBD von grundlegender Bedeutung.

Rest in Peace, Professor Elisaldo Araujo Carlini!

Quelle: Auszüge aus dem Manuskript über Professor Elisaldo Araújo Carlini, “Cannabis and Cannabinoids Research Pioneer” (1930-2020) für das IACM-Journal Cannabis and Cannabinoid Research, verfasst von Antonio Zuardi, Francisco Guimaraes und José Crippa von der Universität von São Paulo, Brasilien. [Wird noch veröffentlicht]; unser Text ist von der Website der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabis- und Cannabinoidmedizin (IACM) entnommen, ins Englische übertragen und leicht modifiziert.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.