Chocolate Mint OG Eine höhere Stufe

Chocolate-Mint-OG
Zuletzt aktualisiert
Eine groß wachsende, einzigartige, indicadominante Sorte mit einer gewaltigen Harzproduktion. Ihr exquisiter, intensiver Geschmack, die kraftvolle physische und zerebrale Wirkung sind äußerst beeindruckend. Während der Blühphase färben sich einige Pflanzen ganz violett und zieren den Anbauraum mit ihrer außergewöhnlichen Schönheit.

Chocolate Mint OG Samen stammen von einer exzellenten kalifornischen Samenbank namens Humboldt Seed Organization. Sie wurden durch Kreuzung von Emeral OG mit Grandaddy Purple erzeugt. Die daraus hervorgegangene Pflanze ist äußerst beeindruckend, zeigt ein explosives Wachstum, produziert hohe Erträge und duftet vorzüglich; die Produktion von Trichomen ist spektakulär, sie sind mit bloßem Auge sichtbar.

Im Freien können einige Exemplare durchaus über drei Meter groß werden, mit riesigen Zweigen und sehr langen Blütenständen an den Zweigspitzen. In Anbauräumen ist der Einsatz von Stützpfählen aufgrund der hohen Anzahl langer Seitenzweige schon von den ersten Wochen an notwendig. Die Wachstumsphase sollte sich nicht zu sehr in die Länge ziehen, um zu verhindern, dass die Pflanzen während der Blühphase “außer Kontrolle geraten”.

Draußen gewachsene Pflanzen werden zwischen Anfang und Mitte Oktober erntereif sein. In Innenräumen reifen sie zwischen der achten und neunten Blühwoche aus. Um den maximalen Ertrag zu erzielen, empfehlen wir, mit dem Abschneiden der Blütenstände bis zur neunten Woche der Blühphase oder sogar noch ein paar Tage länger zu warten, damit sie ganz hart werden und die Trichome vollständig reifen.

Drinnen, unter Lampen, liegt die Ausbeute in der Regel zwischen 400 und 600 g/m2, und im Freien kann der Trockenertrag pro Pflanze sogar über ein Kilogramm erbringen. Das Indica/Sativa-Verhältnis dieser Sorte beträgt 80/20 und der THC-Gehalt kann bei einigen von den Versuchspflanzen bis 26% erreichen.

Chocolate Mint OG lässt sich leicht anbauen, vorausgesetzt, man ist in der Lage, ihre Entwicklung zu kontrollieren. Es ist nur wichtig, übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden, da sie sonst anfällig für Schimmel ist. Was ihre organoleptischen Eigenschaften betrifft: Sie verströmt ein intensives, berauschendes Aroma und der Geschmack ist ungewöhnlich – sehr intensiv, irgendwie erdig und süß, mit Noten von Minze und Gewürzen.

Das High ist auch sehr stark, geradezu umwerfend, und die Wirkung setzt sofort ein. Man fühlt sich sowohl geistig als auch körperlich entspannt. Deshalb ist die Pflanze für den Konsum am Ende des Tages geeignet. In der Tat, nach ein paar Zügen von Chocolate Mint OG können Sie sicher sein, dass Sie nicht mehr vom Sofa hochkommen.

Chocolate-Mint-OG
Un fantastico bud centrale

Keimung und Wachstum

Die ersten Samen von Chocolate Mint OG, die wir getestet haben, wurden in ein feuchtes Tuch gelegt. Nach weniger als 48 Stunden waren alle gekeimt und auch die ersten Keimwurzeln waren zu sehen. Aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen mit anderen Humboldt Seed-Sorten vertrauten wir dieser Pflanze voll und ganz.

Als die Keimwurzeln sichtbar waren, pflanzten wir die Sämlinge in Töpfe von weniger als einem Liter Fassungsvermögen ein, wo sie so etwa 10-12 Tage blieben. Während der ersten zwei Wochen gaben wir nur eine Dosis Wurzelstimulator ins Gießwasser.

Nach dieser kurzen Entwicklungsphase war das explosive Wachstum dieser Sorte schon offenkundig. Wir pflanzten die Gewächse in größere 11-Liter-Töpfe um und verabreichten ihnen in den ersten Tagen eine zusätzliche Dosis Wurzelstimulator. Dann gaben wir nach und nach einen Wachstumsdünger dazu.

Es hatten sich sehr viele Zweige gebildet und es war notwendig, frühzeitig Stützen für das Training zu gebrauchen. Diese Sorte wächst schnell mit einer hohen Anzahl von Seitenzweigen und Trieben. Die Blätter sind von einer sehr intensiven grünen Farbe.

Eine große Menge an Stecklingen konnte entnommen werden, um eine Mutterpflanze zu selektieren. In etwas mehr als einem Monat waren die Pflanzen riesig geworden und die ersten Stempel waren bereits sichtbar. Also beschlossen wir, sie in den Blühraum zu bringen und einer Fotoperiode von zwölf Stunden auszusetzen, damit sie nicht noch sehr viel größer wuchsen.

Von unserer selektierten Mutterpflanze nahmen wir in kurzen Abständen sehr viele Stecklinge. Diese Sorte entwickelt sich rasant und passt sich daher allen Arten von Anbaukulturen an.

Chocolate-Mint-OG
Bud secondari carichi di resina

Blühphase

Mit der Umstellung der Fotoperiode und unter leistungsstarken 600-W-Lampen wuchs die Chocolate Mint OG noch ein paar Wochen lang und die Zweige trieben weiter. Die Versuchspflanzen erlebten einen signifikanten Wachstumsschub, in dessen Verlauf sich ihre Größe verdoppelte.

Mit der Zeit fügten wir weitere Stützen und Stricke hinzu. Die Pflanzen waren größer und belaubter als die meisten anderen Sorten, die wir in unserem Anbauraum hatten. Schon von den ersten Wochen der Blühphase an verwendeten wir einen speziellen Dünger und Booster.

Die Blätter nahmen allmählich eine dunklere Farbe an und am Ende der Blühphase waren einige Pflanzen ganz violett. Stempel ragten aus den unzähligen Knospen heraus, erste Blütenstände entwickelten sich.

Diese waren oval, haarig und mit einer wirklich beeindruckenden Harzschicht bedeckt. Wir spülten die Wurzeln fünfzehn Tage vor der Ernte durch. Nach etwa neun Wochen waren die Blütenstände hart wie Stein.

Sie waren nicht besonders groß, aber sehr kompakt und zahlreich, von violetter Farbe, sehr spektakulär. Das Trimmen dauerte einige Zeit, weil das Blatt/Blütenstand-Verhältnis ziemlich hoch war.

Das Gras duftet bei jedem Schnitt mit der Schere vorzüglich. Außerdem lassen sich die kleinen, mit Harz bedeckten Blätter, die um die Blütenstände herum abgeschnitten werden, verwenden, um ein starkes, leckeres Haschisch zu erzeugen. Unsere Ernte sah beeindruckend aus und war sehr ergiebig, obwohl diese Pflanze nicht unbedingt zu den ertragreichsten Sorten gehört.

Geschmack und Wirkung

Das mit dieser Pflanze erzeugte Marihuana ist von höchster Qualität. Es hat einen süßen, etwas erdigen Geschmack – sehr angenehm und intensiv. Der starke Nachgeschmack mit würzigen Noten und einem ausgezeichneten Minzaroma bleibt lange am Gaumen haften. Die Wirkung setzt schnell und mit großer Wucht ein, man kann sie jederzeit auskosten.

Geist und Körper versinken sofort in einen Zustand der Ruhe und Entspannung – ideal, um abzuschalten und Momente der Ruhe zu genießen.

Ein exzellentes Cannabis, auch gut geeignet zum Einschlafen.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.