CBD-Razzien sind unverhältnismäßig

Cannabis überall legalisieren!
Zuletzt aktualisiert

CBD-Razzien in Deutschland haben mit Schutz der Gesundheit nichts zu tun

CBD-Razzien, die jetzt in Berlin, Schweinfurt und Würzburg von der Polizei in diversen Shops durchgeführt wurden, haben mit dem Schutz der Volksgesundheit oder gar mit Jugenschutz nichts zu tun. Alles, worum es geht, ist die Umsetzung einer unmenschlichen, politisch fragwürdigen Ideologie.

Klicke hier, um unsere Facebook-Seite zu besuchen und auf dem Laufenden zu bleiben!

Weil kürzlich diverse CBD-Razzien in Hanfläden stattgefunden haben, Soft Secrets hatte darüber berichtet, fordert die Grüne Jugend Würzburg nun die Legalisierung von Cannabis. Das berichtete unter anderem das Onlineportal nordbayern.de am 10. November 2019.
Ein Betreiber der betroffenen Läden, der Inhaber des Hanfshops Cannameleon, war in seiner Privatwohnung festgenommen und von den Beamten schikaniert worden. So sei er in Anwesenheit seiner Kinder in Handschellen gelegt und auf den Fußboden gedrückt worden. Wie ein Schwerkrimineller.
Und das alles wegen einiger harmloser CBD-Produkte, die in den Läden verkauft werden. Deren THC-Gehalte schwanken zwischen 0,16 und 0,3 Prozent. Damit ist das psychoaktive Cannabinoide nur in Spuren in den Waren vorhanden. Sich damit einen Rausch zu verschaffen, ist geradezu unmöglich.
Trotzdem agiert die Polizei in Franken, als handele es sich um schlimme Drogendealer, die sowohl die Gesundheit des deutschen Volkes und vor allem Kinder und Jugendliche in ernsthafte Gefahr zu bringen imstand seien.
Das alles ist natürlich hanebüchener Blödsinn. Hier wird klar, wie sehr Deutschland, in dem Fall vornehmlich Bayern, die Steuergelder verjubele, ohne dass irgendjemand etwas davon hätte. Die einzigen, die von solchen Razzien begeistert sind, sind die ewig gestrigen konservativen Gestalten von der CSU und ihren Sympathisanten.
Deshalb melden sich jetzt die Mitglieder der Würzburger Grünen Jugend zu Wort und fordern eine Legalisierung. Magdalena Laier ist Spitzenkandidatin der Würzburger Grünen zur Stadtratswahl. Sie sagte gegenüber der Presse: “Hier wird einmal mehr klar, dass die Kriminalisierung von THC nichts mehr mit dem Schutz von Jugendlichen zu tun hat, sondern sich in einen ideologischen Selbstzweck der CSU verwandelt hat” (Quelle).

Hier geht es zum Artikel von nordbayern.de: https://www.nordbayern.de/region/cbd-razzien-in-franken-grune-jugend-fordert-cannabis-legalisierung-1.9515307
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.