CBD-Präparat wird in EU zugelassen

Epidiolex ist ein CBD-Medikament

CBD-Präparat Epidiolex wird in der EU für zwei Epilepsie-Formen zugelassen

Die EU lässt jetzt das CBD-Präparat Epidiolex für zwei Krankheiten als Medikament zu. Betroffen sind die Epilepsie-Formen Dravet-Syndrom und Lennox-Gastaut-Syndrom. Epidiolex, in Europa als Epidyolex bekannt, ist ein Cannabidiol-Medikament (CBD), das in den USA bereits im vergangenen Jahr eine Zulassung erfahren hatte. Jetzt kann es auch in der EU verordnet werden. Allerdings kann die gleichzeitige Anwendung spezieller Epilepsie-Medikation zu Problemen führen.

Klicke hier, um unsere Facebook-Seite zu besuchen und auf dem Laufenden zu bleiben!

CBD schon für Kleinkinder

Das Dravet-Syndrom und das Lennox-Gastaut-Syndrom sind schwere Formen von Epilepsie, die schon Kleinkinder betreffen können. Das CBD-Präparat Epidiolex kann, weil es keine psychoaktiven Effekte herbeiführt, schon Kindern ab zwei Jahren verabreicht werden. Da der Cannabis-Wirkstoff CBD (Cannabidiol) bei epileptischen Leiden lindernde Wirkungen induzieren kann, wird das Medikament Eipidolex bzw. Epidyolex jetzt in der EU als entsprechendes Pharmakon zugelassen.

Epidiolex-Arzneimittel
Epidiolex (CBD) wird bei Epilepsie zugelassen

Vorsicht mit anderen Medikamenten

Vorsicht ist jedoch angesagt, wenn Patienten bereits antiepileptische Medikamente zu sich nehmen. So kann unter anderem die gleichzeitige Gabe von hoch dosiertem CBD und dem Benzodiazepin Clobazam zu einer wechselseitigen Verstärkung der Effekte führen. Das bedeutet, dass Clobazam in Kombination mit Epidiolex deutlich stärker ermüdend wirken kann. Ähnliche Einschränkungen gelten laut einer Studie für andere Epilepsie-Medikamente wie Inovelon, Topamax, Valproinsäure, Zebinix und Zonisamid.

CBD an sich ist gut verträglich und nebenwirkungsarm

Abgesehen von den Wechselwirkungen, die zum Beispiel Benzodiazepine (Clobazam, Diazepam, Lorazepam usw.), aber auch Blutverdünner mit höheren CBD-Dosierungen hervorrufen können und die mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden müssen, ist Cannabidiol ein verträgliches und nebenwirkungsarmes Medikament, das sicherlich vielen an Epilepsie erkrankten Menschen gute Dienste leisten kann.

Hier geht es zu einem Artikel der Deutschen Apotheker-Zeitung zum Thema Epidiolex: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/07/29/cbd-in-epidyolex-auch-in-europa-zur-zulassung-empfohlen
Hier geht es zu einem Artikel des Dravet-Onlineforums zu Epidiolex: https://dravet.de/tag/epidiolex
Und hier geht es zu einem Text von arznei-news.de: https://arznei-news.de/epidiolex/
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.