Riesen Space-Cake in Zürich

Free Willi: Als Patient die U-Haft überlebt

Aktion: Space-Cake aus CBD-Gras am Zürcher Hauptbahnhof

Sowas hat die Schweiz noch nicht gesehen: Am Sonntag, den 17. Dezember 2017, wurde am Hauptbahnhof Zürich ein riesenhafter Space-Cake aus CBD-Hanf präsentiert. Das berichtete die Zeitung 20 Minuten am 15. Dezember 2017.
Der CBD-Cake war 15 Meter lang und in 1850 Portionen aufgeteilt worden. Die Besucher des Weihnachtsmarkts hatten die Gelegenheit, ab 12 Uhr jeweils ein Stück des CBD-Haschkekses abzubekommen. Der Cake war aus 160 Hühnereiern, 40 Kilo Zucker, einem Kilo CBD-Gras und 40 Litern Milch zubereitet worden. Daneben benötigte der Mega-Space-Cake 32 Kilo Mehl, 6 Kilo Butter und 8 Kilo Schokolade, um zu dem schmackhaften Keks zu werden, der er war. Was für eine Leckerei! Natürlich hatte ein Stück des riesenhaften Cannabisgebäcks keinerlei berauschende Wirkungen zur Folge, ansonsten hätte der Initiator der Aktion das Gebäck auch nicht anbieten dürfen.
20 Minuten berichtete: “Zu den Urhebern des Projekts gehört Roger Vollenweider (56). Er bezeichnet sich als Hanfaktivist der ersten Stunde, kümmert sich um rund 60’000 Pflanzen auf drei Hektaren in den Kantonen Schaffhausen und Wallis – und beliefert den Hanf-Anbieter Zuya, der sich mit der aufsehenerregenden Aktion bekannt machen möchte” (Quelle).
Wie Roger Vollenweider erklärte, könne ein Stück CBD-Keks durchaus entstressende und beruhigende Wirkungen herbeiführen, weshalb das Gebäck in der anstrengenden und hektischen Vorweihnachtszeit gerade richtig in Zürich verteilt wurde. Positiver Nebeneffekt sei die Außenwirkung, denn man könne den Schweizern mit der Aktion nahe bringen, dass Cannabis zu mehr verwendet werden kann, als zum Kiffen. Eventuell handelte es sich bei dem 15 Meter langen CBD-Cake sogar um einen Weltrekord des hanfigen Space-Cake-Bäckerhandwerks, zumindest in der Schweiz bzw. im gesamten deutschsprachigen Raum hatte es sowas aber noch nie zuvor gegeben.
Inwieweit die ganze Aktion ein Werbegag gewesen war, lässt sich nicht sicher sagen, denn immerhin ging der Riesen-Space-Cake von einem Hanfproduzenten aus. Letzten Endes ist es aber auch egal, denn mit dem Megakeks kam der Hanf mal wieder in die Medien – und zwar auf positive Weise, und das kann nur ein Vorteil sein.
Wer sich ansehen mag, wie das Riesengebäck aussah, kann ein Video auf der Internetseite von 20 Minuten konsultieren, dort ist auch der Artikel zu lesen: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Hanf-Freunde-verteilen-weltgroessten-Space-Cake-26840766

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen