Zuletzt aktualisiert

Luxemburger Arzt musste sich vor Gericht verantworten

Er wird wohl eine gute Summe berappen müssen: Der Arzt Jean Colombera stand jetzt in seiner Heimat Luxemburg vor Gericht, weil er Patienten mit Cannabis behandelt hatte – und zwar ohne entsprechende Genehmigung. Während der Verhandlung am Anfang der Woche forderte die Anklage lediglich eine Geldstrafe, weil der Mediziner schließlich im Ssinne seiner Patienten gehandelt habe. Jean Colombera selber gab an, seinen Patienten geholfen zu haben, weil die nicht jede Woche nach Holland fahren könnten, um sich ihre Medizin zu besorgen. Der Anwalt des Arztes betonte, dass die Gesundheit des Volks immer über dem Gesetz stehen müsse. Jean Colomberahält Luxemburg für ein “idiotisches Land”, weil es Ärzten so schwer gemacht werde, ihre hilfebedürftigen Patienten mit Hanfmedizin zu versorgen. Der ganze Artikel dazu ist nachzulesen auf http://www.wort.lu/de/view/geldstrafe-fuer-cannabis-arzt-colombera-50b38752e4b02aeeddcecafc

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.