Österreich: Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr

Österreich: Grenzwert für Cannabis wie beim Alkohol gefordert

Experten aus Österreich fordern einen Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr. Dieser solle, wie es auch beim Alkohol der Fall ist, für die Definition von Ordnungwidrigkeiten und Straftaten nützlich sein, denn wer mit THC oder CBD im Blut erwischt wird, hat heutzutage noch oft Probleme mit den Behörden.

Klicke hier, um unsere Facebook-Seite zu besuchen und auf dem Laufenden zu bleiben!

Die Österreichische Zeitung Der Standard berichtete am 11. November 2019 über die Forderung der Experten. Ein Grenzwert für Cannabis am Steuer muss her.

Polizei jagt Cannabiskonsumenten

Im Rahmen der vergangenen Hanfmesse Cultiva, die jährlich im Wiener Ortsteil Vösendorf in der dortigen Eventpyramide stattfindet, habe die Polizei eine richtige Jagd auf Cannabiskonsumenten veranstaltet. Dabei waren 16 Führerscheine einkassiert worden. Nicht unbedingt, weil die betroffenen Fahrer berauscht und damit fahruntauglich gewesen wären. Vielmehr fehlt es in Österreich, wie auch in Deutschland, an entsprechenden Grenzwerten für Cannabis bzw. THC und auch CBD.

Änderung der Straßenverkehrsordnung gefordert

Die Experten wollen nun eine dementsprechende Modifikation der Straßenverkehrsordnung (StVO) anstoßen und so für Cannabisgebraucher mehr Gerechtigkeit erwirken. So erklärte der Wiener Koordinator für Psychiatrie, Sucht- und Drogenfragen Ewald Lochner, dass mit der derzeitigen Gesetzgebung immer wieder Personen als fahruntüchtig eingestuft werden, die vollkommen nüchtern sind. Das könne sowohl beim illegalen Cannabiskonsum vor Tagen sowie bei Einnahme von medizinischem Cannabis oder CBD der Fall sein. Solche Fahrer sollten nicht durch Führerscheinentzug bestraft werden.

Grenzwerte sind einzig sinnvolle Lösung

Auch der wissenschaftliche Chef der Drogenberatung “Check it!” Rainer Schmid ist der Überzeugung, dass Grenzwerte die einzig sinnbringende Lösung sind. Der Standard berichtet: “Bei einem Wert von fünf Nanogramm THC pro Milliliter Blut sei, so Schmid, die Beeinträchtigung mit jener bei 0,5 bis 0,8 Promille Alkohol vergleichbar. In Deutschland gilt nach einem Gerichtsurteil ein Nanogramm THC im Blut als Grenze für Verkehrstüchtigkeit” (Quelle).

Hier geht es zum Artikel des Standard: https://www.derstandard.at/story/2000110743388/experten-fordern-grenzwerte-fuer-cannabis-am-steuer
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.