Denver entkriminalisiert Psilocybin-Pilze!

Drogenpolitik weltweit: Denver und Psilos

Cannabisfreunde lieben oft auch andere psychoaktive Substanzen – und so ist es nicht verwunderlich, dass nach der Entkriminalisierung und Legalisierung von Hanf in zahlreichen US-Bundesstaaten nun auch andere geistbewegende Substanzen zur Disposition stehen. So haben die Bürger der Stadt Denver am 7. Mai 2019 darüber abgestimmt, Psilocybin-Pilze für die Verwendung durch Volljährige zu entkriminalisieren.
Mit einer knappen Mehrheit von 50,6 % haben die Wähler Denvers dafür gestimmt, dass die Staatsgewalt ab jetzt davon absehen soll, erwachsene Einwohner Denvers zu verfolgen, wenn diese Psilocybin-Pilze besitzen bzw. konsumieren. Das ist zwar keine Legalisierung, aber doch der erste Schritt in die richtige Richtung.
Wie der Sender BBC berichtete, führen Befürworter der Pilz-Entkriminalisierung an, dass bestimmte Pilze bei der Behandlung von Clusterkopfschmerzen, PTBS (Posttraumatischer Belastungsstörung) und OCD (Obsessiver Zwangsstörung) hilfreich sein können. Sie weisen überdies darauf hin, dass die Droge therapeutische Vorteile für eine Vielzahl von Krankheiten aufweist, von Angststörungen bis hin zu Suchterkrankungen. Eine britische Studie aus dem Jahr 2016 ergab außerdem, dass das Psilocybin bzw. Psilocin in den Magic Mushrooms vielversprechend für Menschen mit unheilbaren Depressionen ist. In Iowa führte ein republikanischer Gesetzgeber kürzlich zwei Gesetze ein, um die Zauberpilze aus der Liste der kontrollierten Substanzen des Staates zu streichen. Und in zwei weiteren US-Bundesstaaten – Oregon und Kalifornien – wurden ebenfalls Kampagnen gestartet, um ähnliche Themen für die Wahlen 2020 zur Abstimmung zu stellen.
In Denver ist es der Polizei also in Kürze, d. h. nach Inkrafttreten des modifizierten Gesetzes, nicht mehr erlaubt, Personen ab 21 Jahren wegen Psilocybin-Pilzen zu verfolgen bzw. Ressourcen für die Verfolgung zu verschwenden – es sei denn, es handelt sich um Dealer und sonstige kriminelle Subjekte, die sich nicht an die Regeln halten.
Hier geht es zum Artikel der BBC: https://www.bbc.com/news/world-us-canada-48185366
Und hier geht es zu einem Artikel der New York Times: https://www.nytimes.com/2019/05/08/us/denver-magic-mushrooms-decriminalization.html
Wer lieber auf Deutsch liest, surft auf die Webseite des Magazins Lucy’s Rausch: https://lucys-magazin.com/nach-auszaehlung-psilocybinpilze-in-denver-doch-entkriminalisiert/

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen