Medizinisches Marijuana sogar auf den Philippinen

Repressions-Perversionen… und der Wandel der Zeit

Die Philippinen und legales Medizinalcannabis?

Wer sich mit der internationalen Cannabis- und Drogenpolitik beschäftigt, der wird schon mal gehört haben, wie der Diktator der Philippinen, Rodrigo Duterte, den Krieg gegen Drogen ausführt – mit unmenschlicher Härte, Denunziuantentum und unfassbarem Hass auf alle, die psychoaktive Substanzen nehmen. Daher verwundert es umso mehr, dass nun aus Kreisen um Duterte eine Meldung das Licht der Öffentlichkeit erreicht, die man so nicht erwartet hätte: Duterte will medizinisches Cannabis in seinem Land erlauben. Das berichtete unter anderem der CNN von den Philippinen am 18. Dezember 2018.
Im Rahmen einer Pressekonferenz erklärte der Sprecher des Präsidenten, Salvador Panelo, dass Rodrigo Duterte die Verwendung von medizinischem Marijuana befürwortet und jede legislative Maßnahme im Einklang mit seinem persönlichen Standpunkt unterstützen wird. Bereits im September 2017 genehmigte das Parlament das Gesetz Nr. 6517 (House Bill 6517), den Philippine Compassionate Medical Cannabis Act, der festlegen soll, dass Cannabis zu medizinischen Zwecken eingesetzt werden darf – ein Freizeitgebrauch steht dabei auf keinen Fall zu erwarten. Der Gesetzesentwurf wird zurzeit von der philippinischen Regierung gegengelesen.
Wie CNN berichtete, ist Rodolfo Albano III. der Hauptautor der geplanten Gesetzesänderung. Er erklärte gegenüber Pressevertretern, dass die Philippinen nicht “den Konsum von Cannabis oder Marihuana [entkriminalisieren]. Es geht hier nicht um den Freizeitgebrauch von Marijuana. Was das Gesetz anstrebt, ist, eine begrenzte und enge Ausnahme von den Straf- und Zivilgesetzen des Landes zu schaffen, um es Ärzten zu ermöglichen, Patienten mit schweren und lähmenden Krankheiten medizinisches Cannabis zu verordnen” (Quelle).
Senatspräsident Vicente “Tito” Sotto III. stellte überdies klar, dass nach dem Republic Act No. 9165 bzw. dem Dangerous Drugs Act of 2002 die Verwendung von medizinischem Marijuana auf den Philippinen bereits legal ist. Deshalb ist der der Ansicht, dass es gar nicht notwendig ist, ein Gesetz zur Legalisierung von medizinischem Marijuana zu verabschieden. Schon vor seiner Präsidentschaft teilte Duterte mit, dass er für den Einsatz von medizinischem Marijuana sei, da es “heute ein Bestandteil der modernen Medizin” sei. Wir dürfen gespannt sein, wie es auf den Philippinen weitergeht. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.
Hier geht es zum Artikel des CNN von den Philippinen: http://cnnphilippines.com/news/2018/12/18/duterte-medical-marijuana-bill-sign-palace.html?fbclid=IwAR2JkzVX9GmwwIeAoEK61zPxeWSImKc_p3bT33R9qYlm-GleSBJIBVjPyOk

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen