Deutschland fickt die Hilflosen

Deutschland schimpft sich überzogen einen Sozialstaat und Wohlstandsland. Dass aber auch bei uns Obdachlose bei Minustemperaturen auf der Straße übernachten müssen, scheint die Wohlstandsgemeinde der BRD nicht zu stören. Dass auch Schwerbehinderte und Todkranke vor Gerichte gezerrt werden, weil sie in ihrer Not ihre unbezahlbare Medizin selber anbauen, mutet ebenfalls alles andere als sozial und menschlich an.
Aber immer wieder müssen sich Patienten, denen das Apothekencannabis mit seinen Wucherpreisen schlichtweg zu teuer ist, mit Homegrow behelfen, weil sie sonst nicht in der Lage sind, ihr Leben zu bewerkstelligen. Da ist zum einen der Fall eines 58-jährigen Tourettepatienten, der nur mit seinen Joints überhaupt zurechtkommt, weil er sich sonst wegen seiner krankheitsbedingten Zuckungen nicht mal die Schuhe zubinden kann. Er wurde vor Gericht geholt. Und der Fall eines chronischen Schmerzpatienten, der als Kind seinen Arm verlor und seitdem über unerträgliche Schmerzen klagt. Auch er hatte sich Marijuana angebaut, um sein Leiden zu lindern, auch er wurde erwischt und muss nun möglicherweise vor den Richter gebracht werden – und zwar mitsamt seines Krankenbettes. Es ist zum Schämen!
Deutschland fickt die Ärmsten der Armen und ist noch stolz auch seine Politik. Lest einen Artikel zum Thema auf http://highway-magazin.de/news/medizin/unmenschlicches-deutschland-haft-fuer-schwerbehinderte-cannabiskonsumenten
 
 

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.