Spende GEGEN Legalisierung

Das ist doch mal was anderes – Blick über den Tellerrand: Während immer wieder großzügige Spenden an Organisationen gehen, die sich für die Legalisierung von Cannabis (und anderen Drogen)  einsetzen, so hat jetzt ein Pharma-Unternehmen gespendet, um GEGEN die Freigabe von Cannabis zu arbeiten. Das berichtete der Deutsche Hanfverband (DHV).
Weil im Herbst in den USA Abstimmungen zur Gesamtlegalisierung und auch zur Cannabismedizin stattfinden, hat nun ein Pharmahersteller namens Insys Therapeutics Inc. eine halbe Million Dollar (!) gespendet, um gegen die Legalisierung zu kämpfen. Insys ist Produzent von Schmerzmitteln und hat seit Einführung von Medical Marijuana enorme Umsatzeinbußen zu verzeichnen. Ein Umstand, der wunderbarer nicht sein könnte, denn so ist es den Pharmamultis künftig umso schwerer gemacht, ihre teils nutzlosen, überteuerten und nebenwirkungsbehafteten Medikamente an den Patienten zu bringen.
Dem Produzenten Insys Therapeutics Inc. geht damit der Arsch auf Grundeis – die Angst ist dermaßen groß, künftig deutlich weniger Umsatz zu generieren, woran sich erkennen lässt, wie wenig es doch um den Menschen geht und darum, dessen Leiden zu lindern. Letztlich wollen alle schlichtweg nur Profit machen – und da entlarvt man sich gern auch mal selber und nimmt kein Blatt vor den Mund, um einen Konkurrenten auszuschalten.
Seht euch das Video des DHV zum Thema an auf https://hanfverband.de/nachrichten/news/pharmaunternehmen-spendet-gegen-legalisierung-dhv-video-news-93

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen