Zuletzt aktualisiert

2017 soll sich in Deutschland einiges ändern

Schenkt man den Versprechungen der deutschen Bundesregierung Glauben, so darf man Hoffnung haben, dass ab 2017 die Krankenversicherer die Kosten für Medizinalblüten aus der Apotheke bezahlen und das Gras auf Rezept verschrieben werden kann. Das jedenfalls kündigte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) bereits mehrfach an.

Allerdings hatte die Regierung bereits 2015 versprochen, Cannabismedizin verfügbar und bezahlbar zu machen – passiert ist bislang nichts. Der Eigenanbau durch Patienten, die sich die Medizin nicht vollumfänglich leisten können, wird dabei nicht legalisiert werden – was in der Tat der Plan der Regierung ist mit diesem “Eigenanbau-Verhinderungsgesetz”, wie es Experte Dr. med. Franjo Grotenhermen nennt.

In der aktuellen Ausgabe der Ärztezeitung ist ein Artikel zum Thema veröffentlicht, der die wichtigsten Fakten darstellt. Patienten dürfen also weiterhin hoffen, dass sich ihre unaussprechlich nachteilige Situation demnächst ändern könnte.

Lest den Artikel auf http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/rezepte/article/912558/schmerzlinderung-cannabis-rezept-koennte-2017-kommen.html

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.