"Einmal pissen, bitte"

Was dürfen Polizisten bei einer Kontrolle?

Darf der Wachtmeister dich einfach zur Urinkontrolle zwingen? Wie lang sind Drogen im Urin nachweisbar? Und wen nimmt sich die Polizei eigentlich vor, wenn es zu einer Verkehrs- oder Drogenkontrolle kommt?

Diese Fragen versucht ein Artikel der Osthessen-News im Internet zu beantworten. Dass Polizisten nicht einfach tun dürfen, was ihnen beliebt und sich an geltendes Recht halten müssen, sollte jedem klar sein. Aber wird das auch so eingehalten und in die Praxis umgesetzt?Das Newsportal Osthessen-News erklärt: “Führt die Polizeistreife eine sogenannte „Schleierkontrolle” durch, werden Autofahrer wahllos kontrolliert. Weber bestätigt, dass Erfahrungswerte der Beamten ausschlaggebend sind und das Bild des „typischen” Drogenkonsumenten häufiger auf junge Autofahrer zutrifft. Kommt es zu einer Kontrolle, überprüft der Beamte zuerst die „zweigeteilte Aufmerksamkeit”: Die Art der obligatorischen Übergabe von Führerschein und Fahrzeugpapiere könne da schon erste Anzeichen auf möglichen Drogenkonsum geben.”

Statistisch sehen die Fahrten unter Substanzeinfluss etwa so aus: “Die Statistik aus dem Jahre 2013 zeigt, dass noch im Jahre 2010 genau 354 Fahrer mit Betäubungsmitteln erwischt wurden, 558 unter Alkohol. Im Jahre 2013 waren es knapp 100 Drogenkonsumenten mehr, die auf Osthessens Straßen überführt wurden. Bei Alkohol hingegen war ein Rückgang von 28 Fällen zu verzeichnen. Die am häufigsten in Fulda Osthessen konsumierten Drogen sind nach den Worten Webers nach wie vor Cannabis und  auf dem zweiten Platz dann Amphetamine.”

Und was ist, wenn eine verdächtige Person die Urinprobe verweigert? Auch darauf hat der Tagesspiegel eine Antwort: “Verweigert nun der Kontrollierte jegliche Tests, besteht aber dennoch ein Verdacht auf einen Drogenkonsum von Seiten der Beamten, wird ein richterlicher Beschluss für eine Blutabnahme eingefordert. Laut Ulrich Weber sei das mit einem Anruf innerhalb von zehn Minuten möglich.”

Lest den ganzen Artikel auf http://osthessen-news.de/n1243890/fulda–ich-pinkle-wenn-ich-das-m-chte—wie-weit-d-rfen-polizeibeamte-gehen-.html

Kürzliche Posts

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.
BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen