In der EU wird mehr und mehr gegrowt

Zuletzt aktualisiert

Cannabis wird in der EU immer häufiger selber angebaut

In der EU wird zunehmend mehr Cannabis angebaut. Dabei übersteige das durch Homegrowing produzierte Gras mittlerweile bereits die Importvolumen von Cannabisprodukten. Das berichtet die Österreichische Zeitung Der Standard und beruft sich auf den aktuellen Europäischen Drogenbericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA). Wegen des vermehrten Homegrowings oder Guerilla Growings in größerem Stil maximiere sich der Profit für die Händler: “Denn durch die kürzeren Distanzen zu den Konsumenten sinkt das Entdeckungsrisiko und damit der Risikozuschlag, die Preise bleiben aber relativ stabil”, wie Der Standard schreibt.

Der gesamte Artikel zum Drogenbericht ist zu finden auf http://derstandard.at/1350261524896/Eigenbau-Cannabis-in-der-EU-immer-beliebter

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.