In Gießen sprießt der Hanf

Vogelfutter sorgt für Aufregung

Was für ein Skandal! Da wächst doch tatsächlich mitten in Deutschland, in Hessen, nämlich in Gießen, einfach so eine Cannabispflanze. Und die Bürger sind aufgebracht. Die Medien auf dem Plan. Die Polizei im Einsatz. Wahnwitz. Und das alles wegen eines Korns simpelsten Vogelfutters. Aber von vorn:

In Gießen fanden Bürger jetzt eine „Hasch-Plantage“, oder genauer: eine Faserhanf-Pflanze. Wie der Gießener Anzeiger berichtete, befand sich das mittlerweile eliminierte Gewächs „am Wegesrand nahe der Wieseck und der Ring-Autobahn“. Im Prinzip nichts neues, sagten Mitglieder nahe gelegener Vereine, denn durch die Anwesenheit eines Geflügelzuchtvereins passiere es, so die Zeitung, hin und wieder, dass solche Pflanzen an genannter Stelle gedeihen. Der Wortlaut der Meldung: „Denn die Geflügelzüchter nutzen das Gelände hinter ihrem Vereinsheim mitunter zum Kompostieren. Und da auch in Vogelfutter Hanfsamen enthalten seien, könne es durchaus passieren, dass abgeladene Reste keimen, wenn sie nass werden.

Den Polizisten schien’s egal zu sein. Die mähten die Pflanze nieder und nahmen sie mit zur Analyse, ob nicht vielleicht doch ein Rausch mit diesem Gewächs herbeigeführt werden könne. Jetzt wird die Pflanze aus dem Vogelfutter erstmal chemisch untersucht. Oh, holde Hirnlosigkeit. Der ganze Artikel im Original ist zu lesen auf http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten/12494085.htm

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.