Clonex Das Comeback

Soft Secrets
21 Apr 2019
Die Entnahme von Stecklingen ist relativ einfach, und stets über einen Vorrat an Stecklingen zu verfügen eröffnet einem sehr gute Möglichkeiten, die Anzahl der jährlichen Ernten zu erhöhen. Von einer Mutterpflanze genommene Stecklinge sind eine genetisch exakte Kopie dieser Pflanze. Nachdem eine gute Mutterpflanze selektiert worden ist, sind die Klone, die man von ihr bekommt, genauso gut wie die Mutterpflanze selbst. Wenn die Mutterpflanzen dazu noch kerngesund sind und Sie über angemessene Kenntnisse und Arbeitsmittel verfügen sollten, erhalten Sie fast mühelos Stecklinge mit einer Erfolgsquote von 100%. Clonex Das Comeback Das Schneiden von Stecklingen gehört zu den angenehmsten Aufgaben. Es ist relativ einfach und die erhaltenen Klone benötigen nur wenig Pflege. Ein bis zwei Wochen nach dem Entnehmen eines Stecklings entwickelt sich, wenn die Operation richtig durchgeführt worden ist, ein Wurzelsystem. Clonex Das Comeback Die Selektion einer Mutterpflanze ist etwas zeitaufwendiger, aber man kann sicher sein, dass alle ihre Klone identisch und von höchster Qualität sind. Sie müssen Mutterpflanzen gesund halten, damit deren Stecklinge vom ersten Tag an stark sind und kräftig wachsen. Wenn Mutterpflanzen unter Stress oder Krankheiten gelitten haben oder gerade umgesetzt worden sind, wachsen deren Stecklinge wahrscheinlich langsamer und sind einem größeren Risiko von Krankheiten, Schimmel- oder Schädlingsbefall ausgesetzt. Clonex Das Comeback Richtig geschnittene Stecklinge passen sich unter optimalen Bedingungen jeder Anbaumethode (in Erde, Kokos, Hydrokultursubstraten) an. Sie benötigen vor allem in der Anfangszeit eine hohe Raumluftfeuchtigkeit (ca. 95%). Bei einem System mit Leuchtstofflampen sollten diese Lampen in einer Höhe von 15 bis 30 cm über den Pflanzen positioniert werden. Falls stattdessen Natriumdampflampen - in einer Höhe von mindestens 1 m platzieren. Die ideale Lufttemperatur für die Entwicklung der Pflanzen liegt im Bereich von 20 bis 24 °, die Temperatur des Pflanzmediums zwischen 24 und 27 °. Clonex Das Comeback Werden Stecklinge geschnitten, sollten alle Werkzeuge, die mit ihnen in Berührung kommen, der Arbeitsbereich und der Raum oder das Zelt, in dem die Klone untergebracht werden, sauber und desinfiziert sein. Für eine gründliche Reinigung Bleichmittel und Alkohol gebrauchen.

Mutterpflanzen

Eine Selektion von mehreren Samen einer Mutterpflanze ist der erste Schritt, um später die besten Stecklinge zu erhalten. Es ist eine ziemlich komplizierte Aufgabe, die einige Zeit und Hingabe erfordert, aber am Ende wird man reichlich belohnt, da die hervorragenden Eigenschaften, die einen darin bestärkt haben, eine Mutterpflanze wegen ihres Geschmacks und/oder Ertrags auszuwählen, bei den Nachkommen unverändert erhalten bleiben. Umgekehrt, wenn eine Pflanze Probleme hat, z.B. eine schlechte Schimmelresistenz, werden die Stecklinge von dem gleichen Problem betroffen sein. Clonex Das Comeback Eine gut gepflegte und gut genährte Mutterpflanze wird höchstwahrscheinlich viele Jahre lang eine Unzahl Stecklinge produzieren und in jeder Umgebung, auch im Freien, gedeihen - vorausgesetzt, sie wird in einer Zeit vor Mitte Juni in einen Innenraum unter Lampen gebracht, um frühes Blühen zu vermeiden. Man muss auch den Boden durchspülen und die wachsende Mutterpflanze in gewissen Zeitabständen in größere Töpfe umsetzen. Die Pflanze benötigt außerdem eine zusätzliche Dosis Stickstoff, nur an den Tagen vor der Stecklingsentnahme sollten Sie dies unterlassen, damit die Stecklinge stärker zur Bildung von Wurzeln angeregt werden. Clonex Das Comeback Einmal im Monat auch Phosphor und Kalium dazugeben, um die Regeneration zu begünstigen. Wichtig ist, dass Sie einige Tage vor dem Schneiden von Stecklingen aufhören zu düngen. Den Boden ausspülen, die Blätter mit reinem Wasser abwaschen, um den Stickstoffgehalt zu senken, was später die Wurzelbildung in Klonen beschleunigt.

Stecklinge

Die besten Stecklinge sollten sollten 5 bis 10 cm lang sein und einen Durchmesser von 3 bis 6 mm haben; sie werden von der Mutterpflanze nach mehr als zwei Monaten Wachstum abgeschnitten. Stecklinge entnimmt man am besten im mittleren bis unteren Teil der Pflanze. Tiefer sitzende Blätter beseitigen, bevor sie in das Medium eingesetzt werden, aber darauf achten, dass bei ihnen einige Blätterbüschel außerhalb des Bewurzelungsbereichs verbleiben. Clonex Das Comeback Möglichst nicht Stecklinge von sehr kleinen Zweigen, d.h. solchen mit einer geringen Anzahl an Blättern oder Blattknospen, entnehmen. Bei diesen Teilen der Pflanze ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Wurzeln entwickeln, niedriger, denn die Blatt- und/oder Stängeloberflächen sind zu klein und die Wurzelbildung verzögert sich (im Vergleich zu Stecklingen von Zweigen geeigneter Größe, was für die Wurzelbildung förderlich ist). Deshalb werden kleinere Zweige normalerweise beseitigt.

Growth Technology

Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und widmet sich seit jener Zeit der Entwicklung innovativer und qualitativ hochwertiger Gartenbauprodukte. Sie sind spezialisiert auf die Entwicklung von Düngern und die Pflanzenvermehrung. Clonex ist ihr Vorzeigeprodukt. Dieses Wurzelgel ist weltweit bekannt für seine hervorragenden Ergebnisse. Andere Produkte, die die Entwicklung der Pflanzen in der Anfangsphase stimulieren, sind Clonex Mist, Nitrozyme, Green Fuse Root oder Formulex.

Clonex

Das Wurzelgel par excellence. Die Verwendung von Gelen ist die effektivste Methode für Stecklinge. Sie dichten ab, kleben gleichmäßig am Stiel und bleiben länger daran haften. Clonex ist ein purpurfarbenes Gel mit einem starken Wurzelhormon, das eine erstaunliche Wurzelbildung bewirkt. Nach dem Schneiden von Stecklingen werden deren Füße 10 bis 20 mm tief in unverdünntes Clonex-Gel getaucht. Anschließend werden die Stecklinge in das Anzuchtmedium eingesetzt, wo sie unter den für die anfängliche Wurzelbildung geeigneten Bedingungen bleiben. Wann immer Sie Clonex verwenden, achten Sie darauf, dass Sie die benötigte Menge in eine separate Schüssel geben, um eine Kontamination des in der Flasche übrigbleibenden Produkts zu vermeiden.

Root Riot Propagation Trays

Bei Root Riot von Growth Technology handelt es sich um ein organisches und biologisch vollständig abbaubares Anzuchttablett. Es ist tadellos sauber, keine keine Partikel werden losgelöst. Darüber hinaus ist es vorgefeuchtet, so dass Sie nur noch Stecklinge hineinsetzen müssen. Wenn das Tablett trocknet, einfach Wasser hineingeben, um es wieder anzufeuchten. Alle Tabletts sollten nass und schwammig sein, aber nicht geflutet.

Clonex Mist

Ein natürlicher, hormonfreier Wurzelstimulator, der die Gesundheit und Vitalität der Pflanzen fördert. Er ist für die gemeinsame Anwendung mit Clonex Wurzelgel vorgesehen, um Stecklinge mit starken, gut entwickelten Wurzeln zu produzieren. Clonex Mist kommt als ein Blattspray, das über einen Zeitraum von zwei Wochen alle zwei oder drei Tage auf die Spitzen der Mutterpflanzen gesprüht wird, bevor man Stecklinge nimmt. Die Stecklinge werden nach der Entnahme wieder besprüht und später in regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Tagen.

Green Fuse Root

Dieses Produkt ist ein hochkonzentrierter organischer Wurzelstimulator ohne Nebenwirkungen für Pflanzen, Menschen oder die Umwelt - eine kraftvolle Mischung aus natürlichen Pflanzenextrakten. Die hohe Konzentration und Löslichkeit sind hilfreich bei der Bildung neuer Wurzeln und für die Ernährung junger Pflanzen. Green Fuse Root soll zusammen mit Formulex angewandt werden, um die Wurzelbildung und die allgemeine Gesundheit der Pflanze zu verbessern.

Nitrozyme

Dieser hervorragende Wachstumsbeschleuniger wird aus Algen der Art Ascophyllum nodosum gewonnen. Er ist hochkonzentriert und enthält verschiedene pflanzliche Hormone wie Zytokinine, Auxine und Gibberelline. Da auch Enzyme natürlichen Ursprungs und eine hohe Anzahl von Mikronährstoffen enthalten sind, eignet sich Nitrozyme für alle Phasen des Pflanzenwachstums. Darüber hinaus kann es wirkungsvoll für die Behandlung von Saatgut eingesetzt werden. Nitrozyme hat ein breites Wirkungsspektrum: Es hilft beim Keimen, vergrößert die Wurzeln, verbessert die Aufnahme von Nährstoffen und die Zusammensetzung des Pflanzengewebes, verringert Pflanzenstress und fördert die Vitalität und Gesundheit der Pflanzen. Werden Samen 24 Stunden vor dem Einpflanzen in Nitrozyme eingeweicht, verbessert dies ebenfalls die Keimfähigkeit.

Formulex

Dieses Produkt ist eine Universal-Nährlösung für alle Arten von Pflanzen. Es enthält 14 wesentliche Elemente für ein gesundes Pflanzenwachstum, darunter einen vollständigen Querschnitt der Spurenelemente. Clonex Das Comeback Alle für ein optimales Pflanzenwachstum erforderlichen Makro- und Mikronährstoffe befinden sich darin - eine ideale Nährlösung für Sämlinge und zarte Stecklinge. Eignet sich für das Gießen bzw. Bewässern und für Blattdüngung. Hat einen stabilen pH-Wert und erfordert keine Anpassung mit Hilfe von reinem Wasser. Passt ideal zu den frühen Phasen des Wachstums und zu Mutterpflanzen. Lässt sich mit Nitrozyme oder Green Fuse mischen, um bessere Ergebnisse zu erhalten.

Wie man Stecklinge mit Growth Technology Produkten nimmt

Das Verfahren der Stecklingsvermehrung ist immer das gleiche, aber wir empfehlen die Verwendung von Growth Technology Produkten, um die Zeit der Wurzelbildung zu verkürzen und Größe und Anzahl der Wurzeln zu erhöhen. 1. In den Tagen vor dem Schneiden von Stecklingen muss man die Mutterpflanze darauf vorbereiten. Die Düngung sollte ausgesetzt, der Boden gründlich durchgespült werden; die Blätter besprühen, um den Stickstoffgehalt zu senken und dadurch die Wurzelbildung der Klone, die Sie erhalten, zu beschleunigen. 2. Die zu bewurzelnden Stecklinge auswählen, abzählen und eine entsprechende Anzahl von Anzuchtbehältern/-tabletts vorbereiten. 3. In den zwei Wochen vor der Entnahme der Stecklinge alle zwei bis drei Tage Clonex Mist auf die Spitzen der Mutterpflanze sprühen. 4. Pflanzenteile mit einem sehr scharfen Messer abschneiden, und ohne das Ende des Stiels zu zerquetschen; in einem Winkel von 45° schneiden. 5. Von dem Stielteil des Stecklings, der in den Anzuchtbehälter gesteckt wird, die Haut abschaben und ihn dann in zwei Teile auftrennen; dadurch wird die Oberfläche, wo sich die Wurzeln bilden, erheblich vergrößert (d.h. wenn eine größere Cambiumschicht freiliegt, können neue Wurzeln entstehen). 6. Wenn Sie mehrere Stecklinge nehmen müssen, lassen Sie die bereits genommenen schon in Wasser einweichen, während Sie andere abschneiden. Das Liegen im Wasser verhindert Eindringen von Luft und mögliche Embolien. 7. Nach der Vorbereitung der Stecklinge eine kleine Menge Clonex in eine Schüssel gießen und nur einmal die Basis der Stecklinge maximal 2 cm tief eintunken. 8. Halten Sie die Root Riot Anzuchtbehälter (mit Löchern für das Einstecken von Stielen) feucht. Nachdem die Stecklinge aus der Clonex-Tunke herausgenommen worden sind, sie sofort in das Anzuchttablett einsetzen. Die Behälter sollten mit den Stielen in Kontakt kommen, ohne sie zu quetschen. Beim Einpflanzen der Stecklinge diese nicht mit Gewalt hineindrücken. Wenn sie nicht gut passen, einfach die Löcher vergrößern. 9. Schneiden Sie die Spitzen der Blätter ab, um die Transpiration der frischen Stecklinge zu reduzieren, Überlappungen von Blättern zu vermeiden und das Risiko von Mehltaubefall zu minimieren. 10. Die Stecklinge noch am Tag der Entnahme mit Clonex Mist besprühen. 11. Die Klone in einem Anbauraum oder Anbauzelt unter Leuchtstoff- oder Natriumlampen platzieren. Passen Sie den Abstand zwischen Pflanzen und Lampen an, wie erforderlich. 12. Bei relativ hoher Raumluftfeuchtigkeit die Pflanzen feucht halten bis sich Wurzeln bilden. Verstärken Sie die Be-/Entlüftung und reduzieren Sie die Luftfeuchtigkeit mit jedem Tag. Die Deckel des Mini-Gewächshauses sollten jeden Tag ein oder zwei Mal abgetrocknet werden. 13. Setzen Sie das Sprühen der Stecklinge mit Clonex Mist in regelmäßigen Abständen fort.
S
Soft Secrets