Hat Deutschland eine "Kifferhauptstadt"?

Zuletzt aktualisiert

In Berlin wird am meisten gekifft

Das hätten wir uns fast gedacht: In Deutschlands Hauptstadt Berlin wird am meisten gekifft. Das jedenfalls behauptet die Hannoversche Allgemeine, die sich auf eine Studie der Berliner Fachstelle für Suchtprävention bezieht. Demnach hat Berlin die höchste Dichte an Rauschmittelfreunden – was uns bei der Größe Berlins auch nicht weiter verwundern sollte.

Ob Schlagzeilen wie “Berlin ist Kifferhauptstadt” überhaupt irgendeinen Sinn haben, sollte der geneigte Leser für sich selber entscheiden. Schließlich wird vermutlich in jedem Ort – auch in kleinen Dörfern – irgendwo gekifft, gekokst und gesoffen. Kein Wunder, dass Berlin da ganz vorne mit dabei ist.

Lest den Artikel, der nicht viele sinnbringende Infos bereithält, auf http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Studie-Berlin-ist-Kifferhauptstadt

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.