Ich kaufte einige Glasgefäße mit Schnappverschluss und Dichtungsgummiband – solche, wie sie meine Großmutter verwenden würde, um Kandiszucker darin aufzubewahren.

Ich kaufte einige Glasgefäße mit Schnappverschluss und Dichtungsgummiband – solche, wie sie meine Großmutter verwenden würde, um Kandiszucker darin aufzubewahren. Nachdem die Buds einige Tage drin sind, bildet sich an den Wänden Feuchtigkeit. Der Feuchte haftet ein säuerlicher Geruch an, fast wie bei Essig. Das passiert selbst dann, wenn regelmäßig Luft aus den Glasbehältern abgelassen wird oder die Buds fermentiert werden. Was ist da eigentlich los?
Da Rev

Du hast nasses Dope. Die Feuchtigkeit wird von den in den Gläsern eingeschlossenen Buds ausgeschwitzt und kondensiert an den Glaswänden. Die Buds müssen unbedingt getrocknet werden. Nimm die Buds heraus und lege sie auf ein Stück Zeitungspapier. Sie können abgedeckt werden oder nicht. Lass die Buds über Nacht auf der Zeitung liegen. Wenn sie sehr nass sind, lass sie 2-3 Tage draußen liegen. Leg sie dann für 3-4 Stunden in den Glasbehälter zurück. Sie dürften dann immer noch etwas Feuchtigkeit abgeben. Öffne das Glas und lass die Buds einige Minuten ausdünsten. Verschließ das Glas und lass sie nochmals ausschwitzen. Wiederhole das ein paar Mal bis die Buds gleichmäßig getrocknet sind. Die Buds sollten nun richtig (ver)brennen.

Wenn der Zersetzungsprozess der Buds beginnt, (daher der Essiggeruch), musst du sie trocknen und sie vom Vermodern/Verschimmeln abhalten. Die Buds vollständig zu trocknen ist der beste Weg, um den Schimmel von ihnen fernzuhalten.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI EINEM DROGENBEZOGENEN PROBLEM? WENDEN SIE SICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH AN IHRE ÖRTLICHE UNTERSTÜTZUNGSSTELLE. BEI UNMITTELBAR LEBENSBEDROHLICHEN UMSTÄNDEN SOFORT DEN NOTRUF WÄHLEN!

Eine Antwort hinterlassen

Neueste Beiträge

Über Soft Secrets

Soft Secrets ist die führende Quelle für Cannabisanbau, Legalisierung, Kultur und Unterhaltung für sein engagiertes und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt. Der Schlüssel liegt darin, Menschen durch relevante und aktuelle Informationen mit dem gleichen Interesse an Gesundheit, Lebensstil und Geschäftsmöglichkeiten, die die Cannabiskultur zu bieten hat, zu verbinden.